Menue

Sonntag, 10. April 2011

Salzprinzessin - oder: neue Chance für Salzseife

Huhu ihr Lieben!

Vor 3 Wochen ist mal wieder ein Seifchen entstanden. Mir ist momentan eher nach schlichten Seifen und besonders pflegenden Eigenschaften. Außerdem bedufte ich gerne mit ÄÖ's und bin auf der Suche nach netten allergenfreien PÖ's. Das hängt auch damit zusammen, dass ich aktuell ziemlich unangenehme Hautprobleme habe (eine ungünstige Mischung aus Allergie + Hormonhaushalt-Chaos - auf Details möchte ich an dieser Stelle verzichten...) und deshalb eher nach sanften Varianten für meine Problemhaut suche.

Eine feine Luxusseife mit allergenfreiem PÖ habe ich bereits im Februar gesiedet (Bilder und Bericht gibt's demnächst noch), aber was ja immer naheliegt, ist eine feine Salzseife. Salzseife hieß bisher vor allem für mich: Kein Schaum! Mein letzter und einziger Salzseifenversuch ist mittlerweile über 1,5 Jahre her und irgendwie hat mich dieser Versuch so demotiviert, dass ich lange Zeit dachte, Salzseifen seien nichts für mich. Ich brauche schon Schaum, das gehört für mich einfach dazu. Und meine erste Salzseife hat wirklich NULL geschäumt ;)

Aber nach einiger Recherche im Naturseifenforum habe ich mich dann doch dazu entschlossen, der Salzseifenfraktion noch eine Chance zu geben - einfach, weil man es manchmal eben nochmal wagen muss.

Entstanden ist meine Salzprinzessin - eine Meersalzseife mit Sheabutter, Honig & Joghurt - von den Inhaltsstoffen MUSS sie einfach pflegend sein... jetzt muss sie nur noch schäumen:

Rezept: 
65% Kokos, 30% Sheabutter, 5% Rizinus
feines Meerzsalz (50:50 auf die GFM)
ca. 8% Honig auf die GFM
ca. 11% Joghurt auf die GFM

beduftet mit meiner Lieblings-Zitrus-ÄÖ Mischung aus Orange, Litsea und Lemongras - ungefärbt - überfettet mit 14% + Joghurt.

Ich habe 600g Fettmenge gerührt,  zusammen mit denn 600g Meersalz ergaben sich dann 12 schöne Blumenstückchen - wenn schon nicht von der Farbe her, war mir dann vom Motiv her doch ordentlich nach Frühling =)

Für eine Salzseife war sie relativ lange weich (vermutlich durch den erhöhten Flüssigkeitsanteil und den Honig), ist inzwischen aber sehr fest.

Ich bin schon seeeehr gespannt aufs Anwaschen - mal gucken, ob sie schäumt ;) Allerdings werde ich ihr noch mindestens 3 Wochen vor dem ersten Anwaschversuch geben. Bevor ich sie verwende, soll sie eigentlich 3 Monate reifen - mal gucken, ob ich es so lange aushalte, hihi...

Wie sind eure Erfahrungen mit Salzseifen? Habt ihr erprobte Rezepte, die auch schäumen?

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche,
liebe Grüße,
eure fyo

Kommentare:

  1. Liebe Fyo,
    meine Salzseife ( Saltie)ist mein absoluter Topseller(;-)
    Auch völlige Seifenneulinge sind damit überzeugt, aber auch Problemhautlinge
    30% salz, und immer etwas Rizinus...
    und Sie schäumt sehr gut nach 6 Wochen...
    Wenn Du magst, schick ich Dir mal eine(;-)
    Gruß vom Zwerg,
    der schon immer mal Zwergentags wollte(;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Fyo, danke für dein Tipp! Irgendwann vielelicht traue ich mich!!!LG colores

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Zwerg,
    sehr gerne! Da würde ich mich riesig freuen, mal ein Stückchen probieren zu dürfen, wenn deine Saltie so gut ankommt :)
    Und Zwergentags lassen sich doch sicher mal organisieren ;)
    Wir mailen mal und "verhandeln", ja? Hihi..

    Lg, fyo

    AntwortenLöschen
  4. Sie gefällt mir sehr gut! Meine Salzseifen schäumen auch, trotz 1:1 Öle/Salz. Mach ich jetzt schon soooo lange immer das selbe Rezept. Verwende ich IMMER für´s Gesicht. LG Claudia

    AntwortenLöschen
  5. wow
    ich mit meiner problemhaut( an hand)
    würde die ja auch zu gern mal probieren...aber sie sieht ja zu schön aus um sie zu benutzen!
    lg anca

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön, Fyo. Ganz nach meinem Geschmack. So natürlich und mit ÄÖ`s - klasse. Schön sehen die Seifen aus. Ich hab die gleiche Form oben links. Sind das die großen Blumen in der Silikonform?
    LG Heidi
    -danke für deinen Besuch bei mir.

    AntwortenLöschen