Menue

Freitag, 14. Dezember 2012

Vorweihnachtliche Improvisationsbäckerei

Hallo ihr Lieben,

ich schlage mich gerade mit LaTeX und einer Bewerbung herum (urgh..Lebenslauf schreiben nervt, oder?) - zugegebenermaßen bei einem Glas Wein *hihi*.
Nebenher mache ich mir noch Gedanken über meine geplante Plätzchenbackaktion am Wochenende und da fiel mir doch glatt ein: UPS, ich wollte euch ja noch meine..

Vorweihnachtliche Improviationsbäckerei

vom letzten Wochenende zeigen!

Hier ein erster Eindruck (damit ihr auch dranbleibt):


Es war nämlich so: Am Sonntag musste unbedingt irgend eine weihnachtliche Leckerei her, am liebsten selbstgebacken. Ja nun hätte man das aber doch besser planen sollen, wenn die Supermärkte geöffnet haben - hust, hust.
Aaaaaber.. ich hatte noch eine Mini-Amerikaner-Backmischung für Amerikaner im Halloween-Design (mit Kürbis-Esspapier-Plättchen als Deko).
Also kurz überlegt - Improvisation ist eine meiner Stärken - und zack wurden ganz flott aus den Halloween-Amerikanern leckere Weihnachts-Amerikaner.

Wie? Ha! Supereinfach!
Mit etwas Zimt sowie Vanillearoma zusätzlich wird es geschmacklich schnell weihnachtlich, ansonsten die Amerikaner nach Packungsanleitung backen.
Nun passend weihnachtsrotes Zuckerguss-Topping obendrauf.
Als letztes (fürs Auge) aus Puderzucker Sterne oder Stiefelchen dekorieren und alles festwerden lassen.
FERTIG!


Sieht doch hübsch aus, oder? Dass es eine Fertigbackmischung war, muss man dann ja keinem mehr verraten, oder? Hihi..
Geschmeckt haben die Dinger auf jeden Fall sehr lecker!

So, nun wünsche ich euch einen wunderschönen Start in das 3. Adventswochenende, ich widme mich dann mal wieder meinem Bewerbungskram.

Bis dahin,
eure fyo

Sonntag, 9. Dezember 2012

Weihnachtszeit im Hause fyolicious :)

Hallo ihr Lieben,

nachdem mir die letzten Wochen noch so einige kleine und große Katastrophen beschert haben, kehrt jetzt so langsam die weihnachtliche Stimmung im Hause fyolicious ein :)

Weil ansonsten kreativ nicht groß was passiert ist, zeige ich euch jetzt erst einmal ein paar Bilder meiner Weihnachtsdeko...


Dieses Jahr sehr schlicht und edel in weiß, grau und silber.
Bis auf 1-2 Kleinigkeiten ist die bunte Weihnachtsdeko dieses Jahr im Keller geblieben - irgendwie war mir einfach nicht danach.


Viele Kerzen sind überall verteilt - für die Gemütlichkeit!


Die ersten Weihnachtslieder sind abgespielt, Plätzchen-Back-Pläne geschmiedet und Glühwein gabs natürlich auch schon ;-)
Gebacken habe ich auch schon etwas improvisiert Weihnachtliches (ja, improvisieren kann ich nämlich sehr gut..hihi). Bilder zeige ich euch dann morgen!


Achja, wie man sieht, sind auch ein paar kleine goldene Kügelchen dazwischengerutsch - huch!

Nicht fehlen darf außerdem mein Weihnachtsstern, den ich letztes Jahr von meiner Mutter bekommen habe!


Mehr weihnachtliche Bilder (das war natürlich nicht die komplette Deko..höhö) dann demnächst, sobald ich mal wieder im Hellen zu Hause bin und Fotos machen kann.

Ansonsten wünsche ich euch jetzt erst einmal noch einen gemütlichen Rest-Adventssonntag und einen guten Start in die neue Woche!

Bis dahin, eure fyo

Samstag, 6. Oktober 2012

Dem Wetter entsprechend: Erkältungs-Killer-Duschtabs

Hallo ihr Lieben!

Wie versprochen nun endlich mal wieder ein paar Bildchen.
Anfang der Woche habe ich nämlich ENDLICH mal wieder ein paar Kleinigkeiten in der Rührküche werkeln können. Aus gegebenem Anlass *husthustschniefschnief* - einer sich anbahnenden Erkältung - musste dringend neue Erkältungsware für die Saison her.
Den Anfang haben gemacht:

Erkältungs-Killer-Duschtabs


Die kennt ihr auch von HIER oder HIER zum Beispiel :)

Dieses Mal int tollem Mintgrün, fand ich irgendwie passender für die Mischung ätherischer Öle aus Eukalyptus, Pfefferminz, Fichtennadeln, Litsea und Lemongras.

Zur Erinnerung: Duschtabs werden an den Duschrand/auf den Duschwannenboden gelegt und durch den aufsteigenden Dampf während des Duschens entfaltet sich die Wirkung der ätherischen Öle.

Die Dinger duften einem echt das Hirn frei unter der Dusche *kicher*


Da ich wg. nur einmal vorhandener Form immer nur 12 Tabs auf einmal machen kann und ein paar schon wieder in einem Wanderpaket landen, werde ich nach dem Urlaub aber wohl wieder neue Erkältungs-Killer ansetzen müssen, huch ;)

Für die Badewannenvariante sind dann außerdem noch ein ganzer Schwung pflegende Badebomben mit der Duftmischung (ich finde ja, das riecht nach Saune und Wellnesstag) entstanden. Dazu dann demnächst!

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende, vielleicht macht der Dauerregen ja auch mal mehr als ein paar Minuten Pause *grummel*

Bis dahin,
eure fyo

Freitag, 28. September 2012

Kurzes Update in der Internetangelegenheit

Hallo ihr Lieben!

Heute nur ein kurzes Update, damit ihr euch nicht wundert, wo ich so abgeblieben bin:

Also, ihr erinnert euch? Frau Fyolicious hat mal wieder Ärger mit dem Internet- und Telefonanschluss.
Der letzte Stand war: Anschluss zum 15.09. war angekündigt - ich war skeptisch.
Gut, tatsächlich wurde der Anschluss zum 15.09. freigeschaltet.
ABER: Kein Telefonieren möglich. Nach stundenlangem Rumprobieren am Wochenende (danke, Papa!) war klar: defekte Hardware. War ja klar. Internet funktionierte - allerdings nur über LAN, WLAN eine einzige Katastrophe. Das Problem: Das Gerät des Anbieters MUSS verwendet werden, sonst ist keine Nutzung des Telefonanschluss möglich. Da bringt dann auch die vorhandene FritzBox nichts *grummel*
Also bei der Servicehotline angerufen, macht man dann ja so. Der Herr am Telefon war zu keiner Einsicht bereit, extrem unfreundlich und überhaupt nicht einigungswillig. Hallo? Angeblich sei ich ja zu dumm und überhaupt könne man mir doch keine neue Hardware schicken, das müsse ich erst einmal beweisen, dass die defekt ist *AAAAAAAAAH*. Soll ICH jetzt einen riesen Aufwand betreiben, damit DIE ihre Aufgaben erfüllen und meinen Anschluss zum Laufen bringen???
Glaubt ihr, ich war vielleicht stinkig!
Nach der Beendigung des Gespräches (und ein paar Minuten abreagieren) habe ich dann nicht lange gefackelt und direkt bei dem regionalen Anbieter hier vor Ort angerufen. Ein super netter Servicemitarbeiter, der echt Ahnung von der Technik zu haben schien (ja, er hat VON SICH AUS auf eine Sache hingewiesen, die mein alter Anbieter INNERHALB VON 2 JAHREN nicht auf die Reihe bekommen hat, trotz meiner konkreten Hinweise), konnte mir dann weiterhelfen.
Das Ende vom Lied: Minuten später ging mein Auftrag raus, innerhalb von wenigsten Stunden hatte man die Kündigung bei meinem aktuellen Anbieter übernommen (zum Glück hatte ich ja nur einen Vertrag mit 4-Wochen-Kündigungsfrist gewählt) und alles geht seinen Weg.

Ein Lichtblick: Ab Anfang November werde ich wieder funktionierendes Internet haben.. UND Festnetz - und zwar einen ECHTEN Festnetzanschluss, von VOIP habe ich nun echt die Nase gestrichen voll. Ich zahle nun zwar monatlich höhere Gebühren, aber das ist es mir wert, endlich keinen Ärger mehr zu haben.

Also.. ich bin NICHT über meine Festnetznummer zu erreichen, denn der aktuelle Anbieter weigert sich immernoch, mir neue Hardware zuzuschicken. Das Internet läuft dank noch vorhandener FritzBox  - Telefon darüber aber ja leider nicht.

So. Auskotzen muss auch mal sein, oder?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,
eure fyo

P.S: Im nächsten Post gibts dann auch wieder etwas Kreatives.. und Bilder! Versprochen!

Donnerstag, 20. September 2012

Es geht bald wieder los.. die Badesaison naht!

Hallo ihr Lieben!

Merkt ihr es auch?
Draussen wird es kalt und ungemütlich, abends wird es immer rascher dunkel - da locken die gemütlichen Stunden zu Hause unter der Decke...
Und gerade jetzt in der Übergangszeit friert man dann trotz Decken und heißem Tee manchmal trotzdem noch. Was liegt da näher, als das heimische Bad für ein Stündchen in eine Wellnessoase zu verwandeln? Ob nun Badewanne oder Dusche, was man daraus macht, das ist entscheidend!

Für Seifen- und Wellnesstanten wie mich wieder DIE Zeit, um toll duftende und pflegende Wohlfühlprodukte herzustellen, nicht wahr?
Also habe ich mal meinen Rohstoffbestand gecheckt - oh ja, es fehlt an Basiszutaten: Natron, Zitronensäure, frische Öle und Buttern. Da sind die Bestände doch sehr geschrumpft. Die Duftkiste ist noch voll. An Lebensmittelfarben bräuchte ich auch Nachschub, auch im Herbst/Winter darf es gerne mal bunt sein! Ein paar Dinge sind schon bestellt, ein paar Dinge hoffe ich hier zu bekommen und naja, irgendwas fehlt dann doch noch wieder und eine Bestellung muss folgen ;-)
Ansonsten kommt so langsam die große Lust, Badeschokolade, Badecupcakes, diverse Badepulver- und öle, Massagebars und reichhaltige Cremes und Buttern herzustellen!

Wie sieht es bei euch aus? Kommt auch so langsam die Lust, es euch zu Hause gemütlich zu machen? Mit einem tollen Badezusatz in die Wanne zu hüpfen - oder auch in die Dusche, es gibt ja auch tolle Duschzusätze!

Was mögt ihr am liebsten?
Leckere Badeschokolade ...
...oder lieber etwas Badekonfekt ?
Ein paar Duschtabs auf die Schnelle gehen auch immer!
Als Pflegebombe dann noch etwas Duschbutter dabei?
Milchbadepulver ist auch immer wieder ein Renner!
... oder doch lieber eine der vielen Dinge, die es nie auf meinen Blog geschafft haben? *husthusthust*

So richtig wird meine Wellness-Produktion erst wieder ab Ende Oktober losgehen - vorher ist leider keine Zeit für das ganze Küchengepantsche *hihi* und eine Woche Urlaub gibts dann auch noch im Oktober (ENDLICH!!!!).
Nächste Woche werde ich aber eine Sache einschieben, das muss einfach sein - vielleicht schön verpacktes Milchbadepulver? Oder eine Ladung Duschtabs? Mmmhh...

Bis dahin,
eure fyo

Dienstag, 4. September 2012

MEP003: Ran an die Kleinigkeiten!

Hallo ihr Lieben!

Erinnert sich noch irgendjemand an mein MEP 2012 Projekt?
Auf Grund von Bloginaktivität und fehlender Zeit habe ich es vollkommen vernachlässigt, euch hier auf dem Laufenden zu halten...ups!

Fakt ist: Es passieren immer mal wieder kleine und große Schritte in diesem Projekt, ganz klangheimlich ;-)
Zu nennen sind hier die Kellerentrümpelung, die Bänder-Chaos-Beseitigung, die Arbeitsbereich-Neugestaltung, das endlich korrigierte Kerzen-Durcheinander, die Ordner-sortier-Aktion, und und und.

Manchmal ist es jedoch so, dass die Zeit, die Energie oder die Motivation fehlen, um sich an größere Projekte zu begeben oder an Chaosecken, die sehr viel Geduld erfordern. Ich meine diese Tage, an denen eine Klüngel-Kiste komplett aufzuräumen überfordernd wirkt.
Ich muss sagen: Ich ordne gerne, ich räume gerne auf und überhaupt brauche ich Struktur. Aber wie bei jedem gibt es auch bei mir Phasen, in denen einfach gar nichts geht! Dafür braucht man dann kleine Tricks, um diesen Unmut zu umgehen.

Solche Tricks habt ihr doch sicher alle, oder?

Kennt ihr das 1-Raum-5-Dinge Prinzip? (Ich weiß nicht, wie das wirklich heißt, hat es einen festen Namen? Egal, es geht ja um das Prinzip!)

1-Raum-5-Dinge Prinzip
Die Idee: Pro Raum der Wohnung/des Hauses werden mit kurzen Blicken in Schränke, auf Ablagen oder in Kisten 5 Dinge ausgewählt, die SOFORT entfernt werden. Dinge, die nicht mehr gebraucht werden, die kaputt oder nicht mehr schön sind. Auch die Dinge, die man ja noch gebrauchen könnte, aber seit Jahren nur irgendwo zustauben. Wenn ihr dieses Prinzip die ersten Male anwendet, kommen vor allem Sachen für den Müll zum Vorschein, später kann dann natürlich auch sortiert werden für Trödel, Familie/Freunde/Bekannte, Spenden. Wichtig aber: RAUS aus dem Raum!

Vorteil: Es geht relativ schnell! Es ist motivierend, weil schon einmal ein paar ungenutzte Dinge weg sind, jedoch nicht gleich ein ganzer Bereich sortiert werden muss. Das erleichtert! Es ist einfach, weil man natürlich erst einmal die Dinge auswählen kann, bei denen die Entscheidung leicht fällt ;-)

Im Hause fyolicious
Am Wochenende war ich krank, aber nur auf dem Sofa rumliegen ging dann halt auch nicht. Fürs Lesen oder Kreativ sein war mein Hirn zu matschig - also mussten einfache, nicht anstrengende Tätigkeiten her. Aufräumen & ausmisten von Kleinigkeiten sind da SUPER! 
Da kam mir das 1-Raum-5-Dinge Prinzip sehr recht!

Angefangen im Schlafzimmer - die Schuhe wollte ich schon lange durchsehen, da kann man auch bei sitzen - zack, 5 Paar landeteten in der Tüte. Schlafzimmer check.
Ab ins Bad: altes Kontaktlinsenzeug (hält sich ja nicht ewig), ungeliebte Cremes (urgs..Vanille-Bodycreme von Balea, die nach Rauch riecht..), nicht mehr verwendete Sugaring-Paste. Ruckzuck wieder 5 Teile - hier landete alles im Müll!
Im Wohnzimmer ein paar Stinke-Kerzen und kaputte Deko entsorgt, sodass schon die Küche dran war. Alte Billig-Messer und doppelte Salz-/Pfeffermühlen - weg damit! (die Mühlen waren mal ein Geschenk, super hässlich..).
Im Flur aka mein Arbeitsbereich kamen dann auch noch flott ein paar verbrauchte Stifte, auch hier eine alte Handcreme und so ein bisschen Kleinkram aus einer Chaoskiste zusammen - die ganze Kiste am Stück aufräumen, oh Gott - aber so: wieder etwas weniger.
Und selbst auf dem Balkon habe ich dann noch die eh zu entsorgenden vertrockenten Blumen und ein kleines Trockengestell "geopfert"! (Dieses Mistding von Trockengestell hat nicht EINMAL gehalten..völlige Fehlkonstruktion!).

Und zack, schon waren wieder so einige Teile weg und so viel Zeit kostete es wirklich nicht. Für ein Ich-bin-total-tot-Wochenende doch ein gutes Ergebnis, oder? Hihi..

Ich finde auf jeden Fall, dass 1-Raum-5-Dinge Prinzip  echt super einfach ist und sich auf JEDEN Haushalt anwenden lässt. Ich habe ja nur einen 1-Personen-Haushalt und da gibt es nicht sooo viel Mist, der sinnlos rumsteht/rumliegt. Und selbst ich finde super einfach 5 Dinge pro Raum
Wie sieht es bei euch aus? 
Ihr habt doch bestimmt auch solche Tricks, oder? Oder seid ihr so diszipliniert, dass ihr euch jede Woche eine Schulbade vornehmt und diese dann komplett sortiert/aufräumt/ausmistet? Was macht ihr z.B. mit Dingen, die zwar dort, wo sie jetzt sind, fehl am Platze sind, für die ihr aber auch keinen anderen passenden Platz findet - die aber auch nicht weggeworfen werden sollen?
Oder haltet ihr gar nichts vom Aussortieren und ihr hortet all eure Schätze für immer und ewig? 
Tipps, Meinungen und Ideen sind gefragt :)

So, ein Post vom Büro, zurück an die Arbeit, Pause ist vorbei *menno*

Bis dahin,
eure fyo
 

fyolicious - nix mit online!

Guten morgen zusammen!

Freut ihr euch auch so riesig, dass der Herbst mit so wunderbarem Wetter beginnt?

Im Hause fyolicious läuft im momentan so einiges schief.
Kennt ihr das? Wenn, dann aber richtig!
Das läuft hier seit Monaten so!
Und wenn es dann nur der Staubsauger ist, der seinen Geist aufgibt und der finanziell gaaaaar nicht eingeplant war, dann bin ich schon echt froh, dass es eben nur der Staubsauger ist!
Na gut, ich will hier jetzt auch keinen Jammerpost starten... aber, das kennt ihr doch alle, was jetzt kommt, oder?

fyolicious - nix mit online! - oder: Die Sache mit dem Internet & Festnetz
Aaaaaah, mal wieder Theater beim Internetanbieterwechsel! Verflucht! Zum 1.9. sollte der Wechsel sein, alles wurde rechtzeitig geklärt.... ääähm. Am 28. kappte der alte Anbieter bereits die Verbindungen - unverschämt! Vom neuen Anbieter nichts gehört - hallooooo? Also bin ich dann gestern (immerhin schon der 3., aber ok, es war Wochenende) in der Mittagspause einer meiner "Lieblingsbeschäftigungen" nachgegangen und habe bei der Hotline des neuen Anbieters angerufen. Nach einer Ansammlung schrecklicher Warteschleifenmelodien und kratziger Bandstimmen - öööhm ja, die Rufnummernportierung ist noch nicht durch. Wie, noch nicht durch? Ja, noch keine Rückmeldung vom alten Anbieter. Grummel. Dabei hatte ich alles rechtzeitig in die Wege geleitet. Ja, ich hätte nicht selbst kündigen dürfen, dann gibt das Probleme. Ja hallo? Ich hatte bereits Anfang des Jahres gekündigt wg. Kündigungsfristen und Co. - kann da einer ahnen, dass das JETZT ein Problem ist? War es bisher doch auch nie..argh!
Na gut, aktueller Stand: OPTIMISTISCH gesehen gibt es zum 15.09. wieder Netz, REALISTISCH gesehen erst Ende September/Anfang Oktober. Ich werd verrückt!

Nervig ist das vor allem deshalb, weil ich darauf angewiesen bin, häufiger auch von zu Hause zu arbeiten (abends&nachts, hust hust). Und manche Leute haben auch einfach nur meine Festnetznummer, die kriegen jetzt ein "Diese Nummer ist nicht vergeben" zu hören - okay, in manchen Fällen macht das auch nichts..hihi!
Zum Glück habe ich noch mein internetfähiges Handy, aber fürs Bloggen und so ist mir das eeeecht zu nervig ;-)

Also, ihr Lieben, wenn ihr mich erreichen wollt am besten per Email, Antwort dann aber nicht wie gewohnt nach ein paar Stunden sondern evtl. nach ein paar Tagen, lässt sich nichts machen!

Bis dahin,
eure fyo

Donnerstag, 23. August 2012

Rezept: SnowWhite ohne Lanolin

Hallo ihr Lieben!

Erinnert ihr euch noch an die SnowWhite vom Frühjahr? (wenn nicht: klick HIER, HIER, HIER oder HIER).

Da jetzt bereits mehrfach die Anfrage nach dem Rezept für die Variante OHNE Lanolin kam, tadaaaaaaa... hier jetzt für alle das Rezept :)

Rezept: SnowWhite - OHNE Lanolin


Fettphase:
25g Sheabutter
25g Mandelöl
10g Macadamianussöl
4,25g Emulsan
3,5g Lamecreme

Wasserphase:
80g dest. Wasser

Wirkstoffe & Sonstiges:
4g Harnstoff
1g Kaolin
1 MSP Guakernmehl
3,5g Aloe Vera Gel purum 1:1
2,7g D-Panthenol
Paraben K
Duft

Anleitung
1. Fettphase schmelzen.
2. Dest. Wasser abkochen und Harnstoff, Kaolin + Guakernmehl einrühren.
3. Wasserphase in Fettphase einrühren.
4. Bei Handwärme Konservierung, Duft + Wirkstofe hinzugeben.
5. Optional: Wenn die Masse etwas abgekühlt ist: aufschlagen.


Fragen wie immer als Kommi oder per Email :)

Viel Spaß beim Nachrühren!

Bis dahin,
eure fyo

Dienstag, 7. August 2012

150 Leser - WOW!

WOW, ihr Lieben!
Ich habe gerade entdeckt, dass die 150-Leser-Marke geknackt ist!
Ich bin ganz baff.. TOLL!
Ich freue mich sooooo sehr, dass so viele liebe Menschen regelmäßig bei mir vorbeischauen - trotz längerer Abstinenz!
Das schreit doch quasi nach einem Blogcandy, meint ihr nicht?
Ich werde mir mal die Tage etwas Schönes für euch ausdenken :)

Bis dahin,
eure fyo

Gästebuch - ein langfristig-kurzfristiger Auftrag ;)

Hallo zusammen!

Heute kann ich euch endlich mal wieder etwas von meinen papierigen Werken zeigen!

Und zwar hatte mich die liebe Anke aka AliSavon gebeten, ihr ein Gästebuch für ihre sich damals noch im Um- und Aufbau befindende Ferienwohnung zu entwerfen und zu werkeln. Da habe ich natürlich gerne zugesagt - ich liebe solche Projekte!
Das ist schon so eiiiiiniiiige Monate her. Ein paar Dinge haben wir immer mal zwischendrin abgesprochen, aber da wir ja beide vielbeschäftigte Frauen sind und nicht immer alles läuft wie geplant, wurde das Projekt immer wieder aufgeschoben.

Ergebnis: Trotz langer Vorlaufzeit musste es am Ende dann doch ganz flott gehen, weil die ersten Gäste bereits eintrafen - uuuups.

Also habe ich mich dann gesputet (da kamen mir die Urlaubstage sehr passend) und das Gästebuch für Anke fertiggestellt - teils nach konkreten Wünschen, teils nach meinen Vorstellungen, weil die Zeit für weitere Absprachen fehlte. Das Ergebnis sieht dann so aus:


Das Papier hatte sich Anke vorher ausgesucht: das Weltkartendesign wirkt sehr edel und ein wenig antik. Sehr passend auf jeden Fall für so ein Gästebuch!
Verwendet habe ich extra dicke Graupappe, da so ein Gästebuch ja häufig durchgeblättert und herumgereicht wird. Für Beständigkeit sorgen auch die Metallecken in gold, die die Ecken vor Stößen schützen.


Das Gästebuch hat eine Größe von ca. 21,5 x 21,5 cm - das quadratische Design ist nicht nur schön handlich, sondern sieht auch irgendwie edler aus als eine klassisch rechteckige Variante, wie ich finde.
Auf den Innenseiten befindet sich auf jeder Seite (doppelseitig bedruckt) Platz für Eintragungen der Gäste - Kontaktdaten, Lob, Kritik und Wünsche finden hier ihren Platz. Verwendet habe ich 160g/qm starkes cremefarbenes Papier - das ist nicht nur wertiger, sondern auch stabiler beim Blättern und Beschriften.  Dadurch hat das Buch bei 52 Innenseiten auch eine schöne "Dicke" :)

Eilig verschickt hatte ich dann nicht einmal mehr Zeit für ein paar nette Worte zum Beilegen in das Päckchen gefunden, was ja eigentlich so gar nicht meine Art ist *schääääm*
Aber ich glaube, die liebe Anke konnte das verzeihen - das Gästebuch hat ihr nämlich gut gefallen, was mich natürlich sehr, sehr freut :)

Schade ist, dass die Papierarbeiten auf Fotos nie so schön wirken wie dann, wenn man sie in der Hand hält. Es ist also ein wenig eure Vorstellungskraft gefragt, hihi..

Demnächst weitere Papierschätzchen - ich hab eine Menge neue Ideen, fehlt nur noch die Zeit für die Umsetzung!

Bis dahin,
eure fyo

Donnerstag, 2. August 2012

White Chocolate Cheese Cake

Hallo ihr Lieben!

Heute mal wieder ein kleiner kulinarischer Einblick:


Letzte Woche hatte ich ja kurzfristig ein paar Tage Urlaub und Besuch von meiner jüngsten Schwester - das war schööööön!
Und weil wir immer mal gerne zusammen backen, musste das natürlich auch dieses Mal sein. Da es so heiß war, war uns jedoch so gaaaar nicht danach, den Ofen anzuschmeißen.
Also haben wir uns für ein Rezept ohne Backen entschieden - nur die Mikro musste kurz arbeiten, um die Butter zu schmelzen ;)

Ihr seht einen White Chocolate Cheese Cake, Rezept aus der aktuellen Living At Home.
Wir haben jedoch die im Originalrezept angegebenen Kirschen durch Himbeeren ersetzt.

Der Kuchen besteht so grob aus: Frischkäse, Quark, Himbeeren, Vollkornkeksen und natürlich viiiieeeel weißer Schokolade - richtig lecker, kann ich euch sagen!
Vor allem die Kombi aus der süßen Schoki und den leicht säuerlichen Himbeeren ist super interessant.
Gut, an der Optik könnte man noch etwas arbeiten, aber sowas muss bei mir nie perfekt aussehen *kicher*
Kommt auf jeden Fall in die "Muss ich unbedingt mal wieder backen"-Kategorie - vielleicht dann mal mit Kirschen. Oder mit Mandarinen?
Die Zubereitung ist auf jeden Fall sehr einfach und geht flott. Bedenken muss man nur, dass der White Chocolate Cheese Cake einige Stunden bzw. am besten über Nacht im Kühlschrank ruhen muss, um fest zu werden - mal gerade in einer halben Stunde für den Spontanbesuch vorbereiten ist also eher schwierig..

Hat noch jemand von euch dieses Rezept aus der Living at Home ausprobiert?

Bis dahin,
eure fyo

Dienstag, 24. Juli 2012

Pure Sommerlaune!

Eeeeendlich ein paar wirklich sommerliche Tage und kein ständiges Nasswerden (und wenn, dann freiwillig, hihi) und Frieren mehr...

...Abkühlen muss man sich dann aber doch zwischendrin - in diesem Fall von Innen.
Und wenn Besuch da ist, sollen eisgekühle Getränke ja nicht in der
Plastikflasche oder im Tetrapack serviert werden ;)

Auf die Schnelle etwas gekauften Eistee mit Wasser gemischt (ist mir sonst zu süß), Eiswürfelherzen dazu und eine Hand voll frischer Johannisbeeren in Gläser und Karaffe gegeben - fertig. Nicht aufwendig, schnell mal improvisiert, aber so vergisst man bestimmt nicht das Trinken - sieht doch leeeecker aus, oder?

In diesem Sinne: Genießt die Sonne, ich habe mir extra spontan freigenommen, um endlich mal ein paar schöne Sommerstunden abzubekommen =)

Bis dahin, eure fyo

P.S: Um das schlechte Ich-müsste-dringend-Arbeiten-Gewissen zu beruhigen habe ich immerhin neben der normalen Bettwäsche die Vorhänge in Wohn- und Schlafzimmer gewaschen: Trocknet bei dem Wetter ja ruckzuck :)

Donnerstag, 19. Juli 2012

Ich lebe noch! + Sommerlicher Bodyscrub mit Salz oder Zucker

Hallo ihr Lieben!

Lange, lange gab es hier nichts mehr zu sehen oder zu lesen.
Die Gründe möchte ich hier gar nicht breit treten, nur kurz: die letzten Monate waren sehr anstrengend, aufreibend und einfach hart, sodass mir die Muße fehlte, überhaupt kreativ tätig zu sein. Seit Februar keine Seife und seit Anfang April keine Rüherei, nichts Papieriges und überhaupt - puuuuh!

Ich hoffe, mich in nächster Zeit auch mal wieder meinen Hobbies widmen zu können - Ideen habe ich eigentlich reichlich, hihi..

Anfang der Woche habe ich auch endlich wieder Kleinigkeiten gerührt - u.a. für ein Wanderpaket - sommerlichen Bodyscrub! Eine wunderbar pflegende Körperpeeling-Mousse mit Zucker oder Salz.


Beduftet mit einem meiner Lieblingsdüfte, Waldhimbeere, ein süßer, fröhlicher Sommerduft. Und natürlich auch eine knallige Farbgebung. Bei dem Wetter muss man ja auch irgendwie Mittel und Wege finden, damit überhaupt mal ein Sommerfeeling aufkommt - fürchterlich, das ist ja geradezu herbstliches Wind- und Regenwetter!


Die Labels sind wieder auf dem bewährten wasserfesten Etikettenpaper gedruckt, gefällt mir wirklich sehr gut, vor allem, weil es ordentlich klebt, aber auch nicht ZU extrem klebt (kennt ihr das, wenn die Etiketten sich dann NIE WIEDER ablösen lassen wollen? *grummel*).

Der Unterschied von Bodyscrub, wie ich es rühre, zu klassisch-trockenem Peeling ist, dass es pflegende Fette und Öle enthält, sodass man mit einem göttlich-weichen Hautgefühl aus der Dusche steigt!

Ob Salz- oder Zuckerpeeling ist meiner Meinung nach einfach Geschmackssache - dieses Mal gab es deshalb Bodyscrub in beiden Varianten: Salz und Zucker (die etwas hellere, griesartige Version ist Salz, die feinere, knalligere ist Zucker).

Liebe Grüße,
eure fyo

P.S: Ich kann nicht versprechen, dass es in nächster Zeit Unmengen an Posts und kreative Berichte geben wird, aber vielleicht poste ich dann auch mal ein paar andere Dinge, mit denen ich mich beschäftigte oder die ich interessant/witzig/unterhaltsam/... finde :)

Dienstag, 17. April 2012

Duschcreme: Nun endlich wasserfest ;-)

Hallo ihr Lieben :)

Vor ein paar Tagen habe ich mal wieder Duschcreme für ein Wanderpaket Duschcreme angerührt.
Zack, da seht ihr die kleinen Fläschchen:


Aber so nackig wie hier können die Flaschen natürlich nicht bleiben ;)

Passenderweise kam am gleichen Tag mein neues wasserfestes Etikettenpapier - auf Grund eines Billig-Fehlkaufs war ich monatelang wasserfeste-Etiketten-frustriert und habe nur normales Etikettenpapier verwendet. Für Cremesdosen oder Seifenverpackungen, die ja meistens nicht feucht werden, kein Problem. Aber gerade bei Produkten, die man mit unter die Dusche nimmt, ist das doch etwas ungünstig, wenn dann die gesamte Farbe verläuft und man nichts mehr lesen kann ;)
Also haben die Duschcreme-Fläschchen gleich passende Labels bekommen - dieses Mal auch wasserfest ;)


Einen Langzeittest (=Etikett dauerhaft ins Wasser legen) habe ich noch nicht gemacht, aber die Duschcreme liegt ja unter normalen Umständen auch nicht auf Dauer in einer Wasserpfütze, oder?
Das neue Etikettenpapier gefällt mir auf jeden Fall sehr gut - allerdings ist es ziemlich teuer, weshalb ich noch eine günstigere Alternative ausprobieren werde, wenn es aufgebraucht ist (von ganz billigen Varianten bin ich allerdings bedient - nie wieder!).


Die Duschcreme besteht übrigens aus Sojaöl, Jojobaöl, Betain, Zetesol und Vollmilchpulver - super sanft und angenehm auf der Haut - in diesen Varianten noch lecker beduftet mit ChaiTea (hellbraun), Waldhimbeere (pink) und Zitrus-Cocos-Vanille (cremefarben).
Wer den Hinweis schon auf den Etiketten gelesen hat und sich vielleicht wundert: JA, man kann das Duschzeug auch super als Badezusatz verwenden, wenn man gerade Lust darauf hat (allerdings wird bei einem Vollbad dann nicht mehr viel vom Duft übrig bleiben - die Duftmenge ist ja für eine Duschcreme direkt auf der Haut entsprechend und nicht für eine ganze Wanne.. versteht sich von selbst, oder?).

Eine schöne, hoffentlich sonnige, Woche..
..wünscht euch fyo


Freitag, 13. April 2012

Melon & Crushed Berries

Da war ja noch...

...genau!

Februarseife Nr. 2 (auch wenn es schon Mitte April ist, uuuups)!!!

Melon & Crushed Berries


Und ja, ihr erinnert euch richtig. Es handelt sich um dieses Farbdisaster - eine schön sommerliche Seife mit Melonduft, hellblauer Grundleim mit pinken Raspeln.
Und noch einmal ja, das ging ziemlich schief, wie ihr ja schon nachlesen konntet.

Mittlerweile ist der Farbton etwas nachgedunkelt und sieht nicht mehr so grünlich-matschfarben aus. Sagen wir es so: Es ist nicht gerade ein Schmuckstück, aber es ist verkraftbar, oder was meint ihr?


Verseift wurden Raps-, Palm-, Kokos-, Traubenkern-, Oliven- und Rizinusöl. Beduftet mit PÖ Melonberry - yummi, super melonig - und gefärbt mit etwas  wohl zu viel Blaupaste und lila Pigment. Dabei habe ich nur SO wenig Pigment verwendet *grummel* Lag es vielleicht doch am PÖ? Es wird ein Rätsel bleiben ;)
Überfettet ist sie mit 10% und mit gutem Vollmilchpulver kann sie zusätzlich punkten.
Erwähnte ich den leckeren Duft? Da kann man doch von der weniger geglückten Optik mal absehen, oder? *dumdidum*

Von meinen ersten Namenseingbungen wie "Army Girl" oder Muddy Girl" bin ich dann doch abgekommen, durch die Farbveränderung beim Reifen scheint sie jetzt manchmal mehr grünlich, manchmal mehr bläulich. Wie zerdrückte Beeren halt! Entsprechend kam mir dann auch die Namensidee: Melon & Crushed Berries
Ein schönes Stück seife für heiße Sommertage und Lust auf fruchtig-frische Düfte!


Gut, sie ist nicht mein optisch herausragendstes Stück - wenn auch recht auffällig - aber ich habe schon hässlichere Seifen produziert *hust hust hust*

Soviel also zu meinen Februarseifen!
Im März habe ich es nicht an den Siedetopf geschafft und ich befürchte stark, dass es im April auch nichts mehr wird, es wird also nicht so bald neue Seifchen zu sehen geben. Aber ich zeige euch dann  noch Bilder der verpackten Seifen - das vergesse ich ja immer gerne *pfeif*
Es fehlen nur noch die Fotos ;)

Bis dahin,
eure fyo

Freitag, 6. April 2012

SnowWhite im neuen Kleid... äääh ohne Lanolin!


Wie bereits vor einigen Tagen geprotzt, habe ich an einer Version meiner SnowWhite (siehe auch HIER in der Lanolin-Version, HIER für das Rezept oder HIER für Verpackungsbilder) OHNE Lanolin gearbeitet. Und ich kann sagen: Ich bin sehr zufrieden! An den Inhaltsstoffen hat sich soweit nichts verändert, nur die Mengenangaben wurden teilweise variiert. Durch das Wegfallen des Lanolins ist die Creme insgesamt etwas leichter und zieht schneller ein (zumindest kommt es mir rein subjektiv und auf meiner Haut so vor).


Cremes mit Lanolin "quietschen" außerdem immer ein wenig auf der Haut, wie ich finde. Das fällt natürlich nun weg. Für den Sommer und für Leute, die kein Lanolin verwenden wollen, also eine eine perfekte Alternative =)


Die hier gezeigte SnowWhite ist dezent mit Mandarine Shock beduftet, einem super leckeren, spritzigen Duft von behawe - passt perfekt zum Frühlingswetter und macht einfach gute Laune! Ich verwende sie aktuell als Handcreme - yummi!

Bis dahin,
eure fyo

Sonntag, 1. April 2012

Her Garden 2012

Hallo ihr Lieben!

Erinnert ihr euch noch?

Her Garden 2012


Genau! Hier habt ihr ja schon einen ersten Blick auf eines meiner beiden Februarseifchen werfen können. Beide sind nicht so geworden, wie geplant, mit dieser hier bin ich aber doch sehr zufrieden - sie ist ja trotzdem schick!


Eine Gärtnerinnenseife - rechtzeitig zur Gartensaison 2012 - für empindliche Frauenhände! Mit sanften Peeling durch Lemongraspulver + etwas Mohn. Peeling muss schließlich sein, um nach die Haut nach der Gartenarbeit von Erde und Dreck zu befreien, aber als Frau darf das dann doch etwas zärtlicher geschehen! Aufgepeppt mir Joghurtpulver und Honig (Pflege!!!!), duftet dieses Seifchen lecker geheimnisvoll (ein wenig krautig, ein wenig süß, ein wenig blumig).

Ansonsten eher klassisches Ölprogramm: Raps, Oliven-, Palm-, Kokos- + Rizinusöl, ergibt einfach eine gut reinigende, feste und dennoch schön pflegende Seife - auch dank einer Überfettung von 10%!


Die Struktur, die durch eine Reliefmatte entstanden ist (wird sonst in der Tortenkunst verwendet, da wurde ich mal wieder im Seifenforum angefixt), passt doch perfekt zu dieser Seife, nicht wahr? Gefällt mir auch ausgesprochen gut - die werde ich bald wieder verwenden :)


Ihr seht: Die Gartensaison kann so richtig losgehen - äääh, zumindest für die Frauen. His Garden war für März geplant, da ich aber diesen Monat kein einziges Seifchen gesiedet habe, fehlt diese Seife noch - uuups, und nun? Vielleicht spontan eine OHP, wenn ich noch Zeit finde? Oder im Mai sieden, dann kann sie ab Ende Juni frühstens benutzt werden, mmh! Ach, Eitelkeit ist hier fehl am Platze, dann muss der Herr eben auch die Gärtnerinnenseife benutzen - ist ja eh nicht wie geplant rosa geworden und der Duft ist auch nicht so extrem weiblich, jawohl! Man muss auch Kompromisse eingehen können *kicher*

Seid ihr denn auch schon alle fleißig gewesen auf Garten und/oder Balkon?

Einen guten Start in den April und einen entspannt Sonntag,
eure fyo

Samstag, 31. März 2012

Es gibt so Tage..

...da sollte man lieber die Finger von der Rührerei lassen!

Der Plan: ganz gemütlich 1-2 Cremes/Buttern rühren, weil es noch früh war, ich aber ohnehin nicht mehr schlafen konnte.
Soweit alles klar. Doch dann: Paraben K alle. Mist. Vergessen nachzubestellen. Noch mehr Mist.
Gut, also die naheliegende Lösung: anderer Konservierer.
Also: PH-Wert messen. Doch wo ist mein PH-Messpapier? Verflucht! Es ist nirgendwo zu finden.
Auf gut Glück den PH-Wert schätzen lasse ich dann auch lieber.
Notlösung: Konservieren mit Alkohol. Mache ich eigentlich nicht so gerne. Ist bei Fußbutter zum Glück kein Problem, aber in Gesichtscreme mag ich keinen Alkohol. Hmpf! Dann bleibt es wohl erst einmal bei der Butter und die Creme rühre ich dann in 2 Wochen oder so, wenn ich neuen Konservierer bestellt + Zeit gefunden habe.

MENNO!!!

Ich glaube, bevor ich mich jetzt an meine Arbeit setze, gehe ich erst einmal zum Sport.. abreagieren und so *kicher*

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende, morgen gibt es wieder ein paar Fotos, versprochen!

Bis dahin,
eure fyo

P.S: Ein Gutes hatte der Morgen dann allerdings doch: Da mein alter kleiner Milchaufschäumer, den ich zum emulgieren von Cremes & Co verwende, zunehmend Aussetzer hatte und ohnehin ziemlich schwach war, habe ich mir die Tage bei Ikea einen neuen gegönnt - 2,99 Euro, wenn ich mich recht erinnere - hach, eine wahre Erleichterung bei Cremes, die ziemlich lange gerührt werden müssen! Manchmal sind es die einfachen Dinge, die einem Freude bereiten...hihi!

12 in 12 - der März

12 in 2012 - der März

1. Blogcandy veranstalten (endlich!)
2. Neues Blogdesign (es muss was Neues her)
3. Aktiver Posten: 100 Posts in 366 Tagen --> 12 Posts (aber schon zwei für April vorbereitet, juhu)
4. Neues Fyolicious-Logo --> vielleicht behalte ich doch die alte Version? Sie ist nur so unpraktisch für kleinere Labels...mhh...mit einer meiner besten Freundinnen werde ich aber nächsten Monat an einer neuen Idee arbeiten - sie kann nämlich im Gegensatz zu mir wirklich zeichnen, hihi..
5. Mehr  Werkeleien zeigen (auch aus dem letzten Jahr) --> Duschtabs, Snowwhite + Rezepte gepostet und ein paar Verpackungsideen, ich bin sehr zufrieden :)
6. Nicht nur Blogs lesen, sondern auch kommentieren --> zugegebenermaßen weniger als im Februar, aber ich versuche, zumindest ab und an Zeit für eine Blogrunde zu finden!
7. 12 Ideen meiner kreativen To-Do Liste umsetzen --> SnowWhite ohne Lanolin ist abgehakt sowie die Duschtabs-Geschichte :)
8. 12 Seifen in 2012 (dieses Hobby wurde letztes Jahr vernachlässigt) --> leider kein einziges Seifchen produziert im März, ist ja nicht so, dass ich an Seifenmangel leide, hihi
9. Eine Transparentseife sieden
10. Nähen lernen (wenigstens ein paar Grundkenntnisse) --> geplant für den Herbst ;)
11. Liebe Bloggerinnen im "realen Leben" kennenlernen :) --> auch  hier nichts Neues
12. ???

Rückblick März

Ein paar kleine Erinnerungen an den März :)

ge-HÖRT: ziemlich Querbeet (liegt daran, dass meine Laune zwischen frustriert, gestresst, überdreht und einfach gut gelaunt schwankte), aber in ruhigeren Momenten immer wieder gern das Birdy-Album vom letzten Monat
ge-LESEN: eigentlich nur Unizeug - Stresstheorien und Co
ge-SEHEN: "Drive" mit meinem Schatz (sehr merkwürdiger Film!), ansonsten irgendwie ziemlich wenig
ge-KOCHT: wenig - vorrangig "schnell mal was auf die Hand" und improvisierte Küche ;)

ge-BACKEN: herzig-fliederfarbene Cupcakes
ge-SEIFELT:
gar nichts!
ge-RÜHRT: erfrischende Duschtabs, SnowWhite, SnowWhite ohne Lanolin, Fußbutter.. ziemlich cremelastig!
ge-BASTELT: Seifenverpackungen..uff! (Bilder gibts, wenn die Sonne wieder scheint)
ge-KAUFT: neuen, GROSSEN Fahrradkorb, juhu!, Regal für den Balkon (schon ein Geburtstagsgeschenk, hihi)
ge-FREUT:
..darüber, dass man manchmal findet, was man sucht, ohne es bewusst zu versuchen!  
ge-ÄRGERT: ziemlich. Worüber gehört aber nicht hier her ;)
ge-SCHAFFT: ne Menge ausgemistet, Hausdienst (Flure, Keller, Aussenwege putzen und Co), Balkon frühlingsfest gemacht, viele kleine Dinge erledigt, ENDLICH Arzttermine für April gemacht
ge-PLANT: das Osterwochenende, Shopping-Trip mit meinen Schwestern *freu* für April



Insgesamt ein sehr durchwachsener März - es lief eigentlich kaum etwas so, wie ursprünglich geplant -  aber der April lockt bereits und ich bin sehr positiv gestimmt, auch wenn viel Arbeit und Stress auf mich zukommt :)


In diesem Sinne wünsche ich euch einen wunderschönen und erfolgreichen April mit viel Sonne, schönen Garten-/Balkon-/Draussenstunden und vor allem netten Ostertagen!


Lg, fyo

Mittwoch, 28. März 2012

Duschtabs: Erkältungs-Killer goes Shabby


Heute mal wieder ein paar Bilder!

Duschtabs - Duftrichtung Erkältungs-Killer (mit Minze-, Eukalyptus- & Fichtennadel-ÄÖ)


Befreit und erfrischt, wenn die Nase verstopft ist und der Hals kratzt! Natülichuch bei Kopfschmerzen sehr angenehm =)

Auch wenn die Erkältungszeit so langsam vorbei sein sollte *hoff* - wer hatte den noch nie eine böse Sommergrippe oder hat sich im Frühling verkühlt, weil es im Schatten dann doch kälter war, als es der Sonnenschein vermuten ließ?
Ekältungs-Killer für eine heiße Dusche sollte man also immer griffbereit haben, hihi..


Dieses mal etwas schicker verpackt!
Im nostalgischen Shabby-Look - für ein Wanderpaket *psssst, hat keiner gesehen*


 Natürlich wünsche ich euch trotzdem, dass ihr gar nicht erst krank werdet =)

In diesem Sinne: Genießt die Sonne, aber verkühlt euch nicht - zumindest hier ist es im Schatten doch noch ganz schön frisch!

Liebe Grüße,
eure fyo

Dienstag, 27. März 2012

Kleine Tauschpause für mich!

Hallo ihr Lieben,


wir einige von euch schon mitbekommen haben ist bei mir in letzter Zeit ziemlich viel los und ich bin extrem eingespannt (sowohl in angenehmen als auch in unangenehmen Sachen). Dadurch komme ich kaum zum Werkeln.
Ich habe mich deshalb entschlossen, eine kleine Tauschpause bis ca. Ende Mai einzulegen!
Mit den Wanderpaketen (Teilnahme und vor allem auch Orga) bin ich aktuell mehr als ausgelastet und irgendwo muss man ja Abstriche machen (und die mache ich bestimmt nicht an meinem Privatleben, neeee!).
Deshalb: Wer tauschen mag, muss sich bis Ende Mai gedulden!

Ausnahme: Wer schon fertige Vorlagen von mir hat und nur Nachschub braucht, kann mich trotzdem mal anmailen. Das schaffe ich vielleicht auch so mal zwischendurch :)
Ansonsten kann ich euch bis Ende Mai nur fertige Seifen + kleine Restbestände anbieten - es sei denn, ich biete hier auf dem Blog ausdrücklich etwas an! Aber ich freue mich immer über Emails, fragt also einfach nach, hihi.. :) Ich möchte nur nichts Neues in Sachen Tauschen anfangen aktuell!

Achso. Liebe Anke, dich und dein Gästebuch habe ich selbstverständlich nicht vergessen! Ich habe nur seit unserer letzten Email kein einziges Mal die Buchbindeutensilien hervorgeholt, deshalb gibt's noch nichts Neues ;) Das mache ich aber natürlich noch, ich habe ja auch schon einige Ideen! Aber du meintest ja, im Laufe des Aprils würde noch reichen, nicht wahr? Spätestens nach Ostern kann ich dir was zeigen, versprochen!

Ansonsten geht es hier auf dem Blog normal - wenn wohl auch etwas stiller - weiter :)

Heute oder morgen gibt es dann auch endlich die fertig bearbeitete Gartenseife mit Reliefmuster von hier zu sehen :)

Liebe Grüße,
eure fyo

Mittwoch, 21. März 2012

Abwasch muss sein...

...und wenn er dann auch noch SO aussieht, ist die Arbeit gar nicht mehr so tragisch

Farbenprächtige Effekte im Spülbecken nach einer kleinen Duschtabs-Produktion für Tauschangelegenheiten - die Tabs sind lila, aber offensichtlich wird es dann pink - fand ich gerade einfach genial ..hihi.

Außerdem habe ich gerade meine SnowWhite in einer Variante OHNE Lanolin gerührt - ich glaube, sie ist genauso gut wie die Lanolin-Version, juhuuuuu :)

Mhhh...und somit sind mit ein paar Duschtabs, etwas Duschcreme und der SnowWhite-Ausprobiererei inkl. Sachen rauskramen + aufräumen wieder über 3 Stunden vergangen und es ist späääät geworden *gääääähn* Aber das musste heute einfach sein!

Ansonsten bin ich noch nicht einmal dazu gekommen, die Frühlings- und Osterdeko aus dem Schrank zu holen...ups! Wie siehts bei euch aus? Seid ihr schon mit Osterbasteleien- und produktionen beschäftigt?

Liebe Grüße,
fyo

Samstag, 17. März 2012

Ein kleiner Samstagsgruß :)

Hallo ihr Lieben!

An allen kreativen Fronten nichts Neues - im Moment passiert privat einiges anderes, da muss dieser Bereich ziemlich leiden. Macht nichts - das wird auch wieder anders, versprochen!! :)

Und damit es hier nicht ganz so still ist, für dieses Wochenende mal ein kleiner Samstagsgruß in Form eines netten Bildes!

So.. und wer hat jetzt NICHT Lust auf Cupcakes bekommen? Hihi..

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!!!

Bis dahin,
fyo

Sonntag, 11. März 2012

Duschtabs: Rezept + Mini-Tutorial

Halloooo :)

Ok, ok... auf euer Drängen jetzt hier das Rezept + Mini-Tutorial für die Duschtabs.

Rezept "Duschtabs" - supereinfach, auch für Anfänger!


Ihr braucht (Zutaten):
170g Natron (Natriumhydrogencarbonat)
85g Zitronensäure (E330)
28g Speisestärke

destilliertes Wasser (am besten in einer kleinen Sprühflasche)
Lebensmittelfarbe flüssig oder in Pulverform
Duft (ätherische Öle oder Parfümöle)

Das wars schon ;-)

Utensilien
Küchenwaage
eine Schüssel
Einmalhandschuhe
Form (siehe auch Tipps&Hinweise)
evtl. Löffel

Und so geht`s:

1. Zutaten abwiegen

Einfach Natron, Zitronensäure + Speisestärke abwiegen und mit einem Löffel oder der Hand vermischen


2. Duft + Farbe dazugeben
Als nächstes nun die gewünschte Farbe und den Duft hinzugeben. 
 Als Duft eignen sich ätherische Öle oder kosmetische Parfümöle. Wenn Empfindlichkeiten auf Düfte bekannt sind, am besten immer erst vorher den Duft auf Verträglichkeit testen (einen Tropfen pur in die Ellenbeuge geben und nach einigen Stunden gucken, ob die Haut mit Jucken oder Irritation reagiert hat). Wer ätherische Öle zur Dufttherapie verwenden möchte, sollte sich natürlich vorher informieren, welche Öle wofür geeignet sind :) Die Menge des benötigten Dufts ist sehr schwierig zu pauschalisieren, das hängt u.a. auch von der Duftintensität ab. Wichtig ist allerdings, dass die Dosierung recht hoch sein muss! Also deutlich mehr als z.B. bei Badebomben oder Badepralinen, da ja genügend Duft in die Nase steigen soll, wenn die Dinger unten in der Dusche liegen.
Wenn flüssige Lebensmittelfarbe verwendet wird, dann sollte die Farbe SCHNELL in die Masse eingeknetet werden - sonst fangen die Tabs schon an zu sprudeln, bevor sie überhaupt geformt sind. LM-Farbpulver kann einfach mit unter die trockenen Zutaten gemischt werden, bevor der Duft hinzugefügt wird.

3. Alles gut vermischen
Die trocknen Zutaten gut mit Duft + Farbe vermischen - ich empfehle hierbei Einmalhandschuhe!
Die Masse ist dann locker und krümelig, wenn alles vermischt ist.

4. Wasser hinzugeben
Nun muss peu à peu die Masse "angefeuchtet" werden, damit sich später die Tabs (oder andere Formen) formen lassen.
Dazu wird immer ein bisschen dest. Wasser mit der Sprühflasche auf die Oberfläche der Masse gesprüht und dann schnell eingeknetet, bevor die Masse mit der Feuchtigkeit reagieren kann. Wieder etwas Wasser sprühen, kneten, sprühen, kneten usw.
Das wird dann so lange gemacht, bis die Masse sich etwas wie nasse Sand anfühlt und bei einer Formprobe ungefähr so aussieht:





5. Formen / in die Form füllen
Nun kann die Masse in die Form gefüllt werden. Dazu wird die Masse SEHR FEST mit den Fingern in die Form gedrückt - ruhig richtig draufstützen. Ich nehme für meine Tabs eine festere Silikonform für Mini-Muffins - die oben angegebene Menge ist auf eine Fuhre von 12 Tabs ausgelegt, die dann genau in die Form passt. Zu weiche Silikonformen eignen sich nicht, weil sie dem Druck nachgeben. Ein paar Worte zu Formen weiter unten :)

So sieht das Ganze dann "eingeformt" aus:


6. Trocknen lassen
Nun müssen die Tabs trocknen - und zwar an einem trockenen Ort! Ich stelle sie gerne in die Nähe einer Heizung ;) Nach 1-2 Stunden können zumindest bei dieser Form die Tabs schon aus der Form gelöst werden - dann trocknen sie schneller! Ich lege sie dazu auf ein Brettchen mit einem Stück Küchenrolle. Bei mir trocknen sie so mindestens 2 Tage, weil ich sie dann fest verpack. Wer sie spontan verschenken will, kann auch mal die Trockenzeit reduzieren, allerdings würde ich im Normalfall davon abraten

7. Verpackung & Aufbewahrung
Schick verpackt (wie in meiner Anregung HIER) können die Duschtabs nun verschenkt werden. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, die Tabs nach dem Trocknen möglichst luftdicht zu verpacken bzw. zumindest den Beschenkten darauf hinzuweisen, dass er sie bei Aufbewahrung im Bad dann in ein Gefäß mit Deckel steckt. Haltbarkeit? Auf jeden Fall so lange wie die verwendeten Zutaten, würde ich mal vermuten ;) Aber ich glaube kaum, dass sie so lange unbenutzt herumliegen..hihi

Und das war es auch schon - super einfach, oder? Hättet ihr nicht gedacht, mh? Hihi... Ich LIEBE einfache Rezepte!!!
Wer sich noch unsicher fühlt, kann auch mal auf YouTube nach Badebomben-Videos schauen - das funktioniert ja quasi genauso, nur dass sie noch pflegende Zusatzstoffe enthalten :)

Tipps & Hinweise
Form: Viele nutzen für Badebomben immer Acrylkugeln aus dem Bastelladen - diese können hierfür natürlich auch verwendet werden. Ich stehe mit den Dingern aber auf Kriegsfuß - habs heute mit Eiern versucht und es hat so gaaaaar nicht geklappt *grummel*. Runde Badebomben krieg ich auch immer nur mit dem Meatball-Maker hin :D Und sonst wie gesagt: Feste Silikonformen sind super - oder auch Eiswürfelformen und Co - probiert es einfach aus!
Anwendung: Hinweise zur Anwendung habe ich HIER bereits gepostet
Brösel&Reste: Sollte euch mal ein Teil im Nachhinein kaputt gehen oder ihr habt noch einen kleinen Rest, der nicht mehr in die Form passt - ihr könnt es dann einfach zerbröseln und so in einem Schälchen an den Duschwannenrand/in die Duschwanne stellen :)

Puh, mehr fällt mir gerade nicht mehr ein - ist ja auch eigentlich sehr simpel.
Allerdings ist man ja manchmal etwas "berufsblind" - eventuell editiere ich noch etwas, wenn Fragen kommen :)
Und wie immer: Fragen einfach stellen!

Und ansonsten: Ganz viel Spaß beim Ausprobieren und entspannten Wellness-Duschen :)

Lg und einen schönen Sonntagabend,
fyo


P.S: Da ich ja EIGENTLICH Duschtabs in Eierform für Ostern machen wollte und das dann wegen störrischer Acryl-Ei-Form nicht geklappt hat, habe ich jetzt eine zusätzliche Charge Duschtabs mit Zitrus-Eukalyptus-Duft. Wer also genau DEN Duft haben möchte - ich tausche gerne :)

Duschtabs - Verpackungsidee

Neuer Tag, neues Glück.
Auch wenn mein Internet in letzter Zeit ständig ausfällt, versuche ich jetzt schnell, die Bilder zu posten *grummel*

Info: Das Rezept poste ich auch noch. Ich überlege nur, ob ich noch ein kleines Tutorial mit Bildern mache für Anfänger, die noch nie Badebomden und Co gemacht haben. Allerdings fehlt da gerade die Zeit ;) Kommt Zeit, kommt Rat!

Ich habe die HIER vorgestellte Duschtabs-Produktion so verpackt:


Also ganz simpel:
- Labels in Bagtopper-Art entworfen, gedruckt (Papier: 200g/qm), geschnitten und gefaltet
- In kleine Druckverschlussbeutel (Breite 10 cm, Länge 15 cm vom Boden bis zum Verschluss) passen wunderbar 4 Tabs, sodass noch Platz für den (das?) Bagtopper ist
- festtackern - fertig!

Am längsten dauert das Bagtopperentwerfen, wenn man wie ich ungern für unterschiedliche Produkte gleiche Labels verwendet...hihi. Aber ich mag solche einfachen und trotzdem schicken Verpackungen sehr. Sachen nur im Tütchen o.ä. verschicken ist so gaaaaar nicht meins. Die Inhaltsstoffe (hier übrigens auf der Rückseite, falls sich jemand wundert) müssen ja eh dazugepackt werden - dann kann es doch auch gleich etwas netter aussehen!


Sieht nett aus zum Verschenken und ist schnell gemacht. Der Vorteil an den Druckverschlussbeuteln ist außerdem, dass sie recht dicht sein sollten - zum einen gegenüber eventuellen Krümeln von Innen (die Dinger sind zwar ziemlich hart, aber ein paar kleine Bröselchen von den Ecken hat man ja mal) und Feuchtigkeit von Aussen (mögen die Sprudeldinger natürlich nicht - genau wie auch Badebomben - dann reagieren sie schon vor dem eigentlichen Einsatz mit der Luftfeuchtigkeit z.B. im Bad und funktionieren nicht mehr). Wenn man auf Nummer sicher gehen will oder sie länger aufbewahren möchte, sollte man sie in ein luftdichtes Glas oder eine luftdichte Box geben! Sieht übrigens auch supi als Baddeko aus, wenn man die Duschtabs in verschiedenen Farben in ein Glas schichtet =)


Für die Zitrus-Eukalyptus-Variante gabs natürlich ein farblich angepasstes Label - das muss einfach sein *kicher*

Also, hübscher sieht das teure Original auch nicht aus, finde zumindest ich!

Ich überlege gerade, ob ich vielleicht welche in Ei-Form für Ostern mache - die meisten meiner Beschenkten können mir Badeprodukten immer nicht so viel anfangen wg. fehlender Wanne. Da wären Duschtabs äh Duscheier doch mal eine Alternative zu Duschmilch und Co!
Klingt nach einer Idee... so, und wer besorgt mir die nötige Zeit? Kommt Zeit, kommt Rat - zum zweiten Mal heute ;)

Einen schönen Sonntag - vielleicht kommen hier ja auch noch einmal ein paar Sonnenstrahlen durch die Wolken hindurch - ich drücke die Daumen!!!

Lg, fyo

Donnerstag, 8. März 2012

Duschtabs: 5-Minuten-Wellness für die Entspannung zwischendurch

Halloooo :)

Heute möchte ich euch eine Rührerei vorstellen, die ich speziell für einen Tausch entwickelt habe.
Jasmin fragte im TRF, ob jemand die "EmotiBombs" von L*sh nachbasteln könne, weil sie die doch gerne mal ausprobieren wolle, es sie aber nicht mehr zu kaufen gibt.
Sowas reizt mich natürlich immer sehr...hihi.
Erstmal dachte ich: Mhh.. naja, ob sich das lohnt?
Vor einer Ewigkeit hatte ich nämlich mal so ein Emoti-Teil im Original geschenkt bekommen  und fand es nicht soooo pralle. Warum? Wo ist der Sinn bei einem sehr stark duftenden Duschzusatz ohne Pflege, wenn man doch auch superleckeres Duschgel benutzen kann? (Schande auf mein Haupt, JA ich benutze noch häufig Duschgel...trotz Seifensiederei...).
Aber na gut, ich wollte diesen Duschsprudel-Dingern doch noch einmal eine Chance geben.
Also Incis ergoogled, alles gut durchdacht und geplant und dann ein wenig rumprobiert, getestet, Rezept neu kalkuliert, wieder probiert usw... und ZACK: Duschtabs aus dem Hause Fyolicious waren geboren.

Duschtabs heißen sie nun bei mir, weil die verwendete Form einfach tabmäßig ist und super passt, findet ihr nicht? Das sieht echt rustikal aus, macht aber ordentlich was her!

Das Wichtigste war dann aber der Selbsttest.. und da bin ich streng *hrhr*
Und ich muss sagen: Trotz anfänglicher Skepsis und der Frage nach dem Sinn dieser Dinger - das ist mal eine echt geniale Abwechslung!

Also wie, warum, was nun?

Die Idee: Man legt einen Duschtab (oder auch zwei, wenn man die volle Dröhnung haben will) auf den Duschwannenboden (noch besser: in ein Schälchen am Duschwannenrand, sodass zwar Wasser draufplätschert, aber der Duschtab nicht voll im Strahl liegt) und duscht wie gewohnt. Der Duschstab fängt bei Wasserberührung an zu sprudeln (wie Badebomben) und löst sich auf. Durch den Wasserdampf steigt der Duft nach oben - und je nach verwendeter Duftrichtung kann es dann zum Beispiel erfrischend, anregend, beruhigend oder auch einfach nur fruchtig und gute Laune machend sein. Oder eben in beinahe unendlich vielen anderen möglichen Duftrichtungen!


Zugegeben: Wer intensiv duftendes Duschgel benutzt, kann wohl auf zusätzliche Duftschocker verzichten. Aber: Was ich sehr, sehr praktisch finde ist einfach, dass ich eben auch ein dezentes Duschgel oder unbeduftete Seife benutzen kann (wenn man Duftstoffe auf der Haut nicht so gut verträgt z.B.), aber trotzdem nicht auf ein Dufterlebnis in der Dusche verzichten muss!

Und: Oben war bisher die Erdbeer-Variante zu sehen - Jasmin hatte sich nämlich Erdbeer oder Kirsch oder sowas gewünscht. Sehr fruchtig! ABER...

...wenn man ätherische Öle als Beduftung verwendet anstatt PÖ's, kann man natürlich noch einen "therapoltischen" Effekt erreichen. Minze und Eukalyptus bei Erkältung, Rosmarin bei Kreislaufproblemen usw.! Natürlich sollte man vorher prüfen, ob man die Öle verträgt, wenn man empfindlicher reagiert!



Deshalb: In gelb die Zitrus-Eukalyptus-Variante. Und ich sage euch: Eine Dusche damit am Morgen und ihr seid DEFINITIV wach. Ich liebe die Duftkombi... das riecht für mich einfach nach Saunatag und Entspannung... hach! Mein klarer Favourit :)


Vorteil bei "meiner" Variante gegenüber dem Original finde ich auch die Größe: Im Original sind die Dinger so groß, dass sie für 2-3 Duschen ausreichen (und natürlich teuer *hust*) - d.h.  man muss sie auseinander brechen, was irgendwie IMMER Bröselei gibt. Die Tabs sind einfacher zu dosieren ;)

Mein Fazit: Auch mal Dinge ausprobieren, die einem vielleicht früher nicht gefallen haben oder denen man skeptisch gegenüber steht =)

Kennt ihr diese Duschsprudel-Dinger im Original oder als Nachbau? Habt ihr sie schon einmal ausprobiert und/oder schon einmal selbst gerührt? Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren!

Und weil der Post jetzt schon wieder so lang geworden ist, zeige ich euch meine Verpackungsidee der sprudelnden Duftsensation morgen ;)

Bis dahin,
fyo