Menue

Donnerstag, 8. März 2012

Duschtabs: 5-Minuten-Wellness für die Entspannung zwischendurch

Halloooo :)

Heute möchte ich euch eine Rührerei vorstellen, die ich speziell für einen Tausch entwickelt habe.
Jasmin fragte im TRF, ob jemand die "EmotiBombs" von L*sh nachbasteln könne, weil sie die doch gerne mal ausprobieren wolle, es sie aber nicht mehr zu kaufen gibt.
Sowas reizt mich natürlich immer sehr...hihi.
Erstmal dachte ich: Mhh.. naja, ob sich das lohnt?
Vor einer Ewigkeit hatte ich nämlich mal so ein Emoti-Teil im Original geschenkt bekommen  und fand es nicht soooo pralle. Warum? Wo ist der Sinn bei einem sehr stark duftenden Duschzusatz ohne Pflege, wenn man doch auch superleckeres Duschgel benutzen kann? (Schande auf mein Haupt, JA ich benutze noch häufig Duschgel...trotz Seifensiederei...).
Aber na gut, ich wollte diesen Duschsprudel-Dingern doch noch einmal eine Chance geben.
Also Incis ergoogled, alles gut durchdacht und geplant und dann ein wenig rumprobiert, getestet, Rezept neu kalkuliert, wieder probiert usw... und ZACK: Duschtabs aus dem Hause Fyolicious waren geboren.

Duschtabs heißen sie nun bei mir, weil die verwendete Form einfach tabmäßig ist und super passt, findet ihr nicht? Das sieht echt rustikal aus, macht aber ordentlich was her!

Das Wichtigste war dann aber der Selbsttest.. und da bin ich streng *hrhr*
Und ich muss sagen: Trotz anfänglicher Skepsis und der Frage nach dem Sinn dieser Dinger - das ist mal eine echt geniale Abwechslung!

Also wie, warum, was nun?

Die Idee: Man legt einen Duschtab (oder auch zwei, wenn man die volle Dröhnung haben will) auf den Duschwannenboden (noch besser: in ein Schälchen am Duschwannenrand, sodass zwar Wasser draufplätschert, aber der Duschtab nicht voll im Strahl liegt) und duscht wie gewohnt. Der Duschstab fängt bei Wasserberührung an zu sprudeln (wie Badebomben) und löst sich auf. Durch den Wasserdampf steigt der Duft nach oben - und je nach verwendeter Duftrichtung kann es dann zum Beispiel erfrischend, anregend, beruhigend oder auch einfach nur fruchtig und gute Laune machend sein. Oder eben in beinahe unendlich vielen anderen möglichen Duftrichtungen!


Zugegeben: Wer intensiv duftendes Duschgel benutzt, kann wohl auf zusätzliche Duftschocker verzichten. Aber: Was ich sehr, sehr praktisch finde ist einfach, dass ich eben auch ein dezentes Duschgel oder unbeduftete Seife benutzen kann (wenn man Duftstoffe auf der Haut nicht so gut verträgt z.B.), aber trotzdem nicht auf ein Dufterlebnis in der Dusche verzichten muss!

Und: Oben war bisher die Erdbeer-Variante zu sehen - Jasmin hatte sich nämlich Erdbeer oder Kirsch oder sowas gewünscht. Sehr fruchtig! ABER...

...wenn man ätherische Öle als Beduftung verwendet anstatt PÖ's, kann man natürlich noch einen "therapoltischen" Effekt erreichen. Minze und Eukalyptus bei Erkältung, Rosmarin bei Kreislaufproblemen usw.! Natürlich sollte man vorher prüfen, ob man die Öle verträgt, wenn man empfindlicher reagiert!



Deshalb: In gelb die Zitrus-Eukalyptus-Variante. Und ich sage euch: Eine Dusche damit am Morgen und ihr seid DEFINITIV wach. Ich liebe die Duftkombi... das riecht für mich einfach nach Saunatag und Entspannung... hach! Mein klarer Favourit :)


Vorteil bei "meiner" Variante gegenüber dem Original finde ich auch die Größe: Im Original sind die Dinger so groß, dass sie für 2-3 Duschen ausreichen (und natürlich teuer *hust*) - d.h.  man muss sie auseinander brechen, was irgendwie IMMER Bröselei gibt. Die Tabs sind einfacher zu dosieren ;)

Mein Fazit: Auch mal Dinge ausprobieren, die einem vielleicht früher nicht gefallen haben oder denen man skeptisch gegenüber steht =)

Kennt ihr diese Duschsprudel-Dinger im Original oder als Nachbau? Habt ihr sie schon einmal ausprobiert und/oder schon einmal selbst gerührt? Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren!

Und weil der Post jetzt schon wieder so lang geworden ist, zeige ich euch meine Verpackungsidee der sprudelnden Duftsensation morgen ;)

Bis dahin,
fyo

Kommentare:

  1. Hi fyo,

    Ich finde das soooo genial und wäre jetzt zu gern mit so einem Tag unter der Dusche. Nach...

    Liebe Grüße,
    Ilal

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne solche Teilchen bisher noch nicht. Wir hatten nur mal so eine Saunatablette von l....sh. Die fand ich aber auch nicht so prall. Unser Saunaaufguss mit äth. Ölen war da um Längen besser.
    lg yogablümchen

    AntwortenLöschen
  3. Hm, grundsätzlich hätt ich auch gesagt: überflüssig. Aber mit deiner Erklärung machts schon wieder Sinn. Werd ich auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten. Weiss ja nicht was drin ist, wird aber sicher ähnlich Badebomben sein und ist da dann nicht viel Manscherei in der kleinen Dusche? Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen!

    Das ist so ein Ding, das muss man nicht haben - wenn man es aber hat, macht es aber irgenwie Spaß es zu benutzen *denk* mir zumindest ja :-)

    Würdest Du uns bitte bitte bitte das Rezept verraten?
    Und wo gibts denn solch Tab-Formen?

    Vielen Dank!!!

    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte diese dinger schon im letztem Jahr bei Lush bewundert. Das du sie so toll nachgenaut hast find ich klasse. Ist eben mal was ganz anderes.
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenne das gar nciht aber es klingt seeeeehr lecker!!!
    Gruß, Katrine

    AntwortenLöschen
  7. Wie cool ist das denn, sowas hab ich ja noch nie gehört. Was es alles gibt. Hört sich aber sehr interessant an. Ich dusche auch mit einer unbedufteten Salzseife und manchmal fehlt mir der Duft schon. Vor allem Zitrusdüfte liebe ich aber in einer Seife riecht das nicht lange und für den Köper bevorzuge ich eigentlich unbeduftete Seife.
    Gibt es Hoffnung, dass Du das Rezept verrätst??????????
    lg. Sylvie

    AntwortenLöschen
  8. W O W!!

    *HABENWILL* !!!!!

    Mareike, was muss ich tun ???? *gg*

    AntwortenLöschen
  9. Danke ihr Lieben, für die netten Kommis :)

    @Anke, nein. Im Prinzip sind es wirklich Badebomben - nur ohne jegliche Pflege. D.h. ohne Milchpulver + Kabu. Sehr simpel und es löst sich alles problemlos auf! Also keine glitschige Duschwanne oder so ;)

    @Christine: Die Tab-Form ist eine Form für Mini-Muffins, glaube ich. Habe ich mal bei Xenox gekaufen für Jahren.

    @Sarah (oder alle...hihi): Ja, ich tausche gerne :) Es wäre klasse, wenn ihr mir einfach eine Email an fyolicious@web.de schicken würdet - ich hab hier auf dem Blog sonst keinen Überblick =)

    @Alle: Ok, ok, das Rezept kommt dann! Ist auch ganz simpel.. ganz ähnlich wie Badebomben. Rezept kommt später oder morgen, ich bin jetzt erstmal weg :)

    Lg, fyo

    AntwortenLöschen