Menue

Sonntag, 4. März 2012

"SnowWhite" - Rezept

Hallo ihr Lieben!

Im Laufe meiner Rührkarriere habe ich schon viele, viele Bade-, Dusch- und Pflegeprodukte gerührt und ausprobiert. Wenn ich ein neues Rezept ausprobiert habe, wird es im Kopf automatisch einer Kategorie zugewiesen:
1 = nie wieder!!!
2 = ok, aber kann verbessert werden
3 = muss ich unbedingt wieder rühren bzw. Standardrezept!

Rezepte aus Kategorie 1 landen direkt im Papierkorb ;) Rezepte in Kategorie 2 gibt es viele - das sind Rezepte, die dann häufig in abgewandeltet Form in Kategorie 3 landen oder nie wieder gerührt werden und deshalb irgendwann in Kategorie 1 abrutschen..hehe.

Wozu nun dieser kurze Einblick in  meine Gedankenwelt? Nicht jedes Rezept rührt man mehr als einmal. Manche eben ständig, manche einmal und nie wieder. Badebomben, Badepralinen, Handcreme, Rasiercreme uvm. sind Rezepte, die ich immer wieder gerne rühre und die schon von vielen Versuchspersonen gelobt wurden und die viele von euch sicher kennen. Das Rezept meiner HIER gezeigten "SnowWhite" gehört ebenfalls definitiv zu dieser Gruppe, ist aber eine Eigenkreation. Deshalb nun hier das Rezept für euch (wieder nur die "Kurzfassung" ohne Erklärung der Basics):

Rezept "SnowWhite" (pflegende Allround-Creme)





Fettphase
25g Sheabutter
25g Mandel- oder Reiskeimöl
10g Macadamianussöl (problemlos ersetzbar durch ein anderes Öl)
5g Lanolin
4g Emulsan
2g Lamecreme

Wasserphase
80g abekochtes, destilliertes Wasser (90-100g ergibt eine flüssigere Konsistenz)
4g Harnstoff
1g Kaolin
1 gute MSP Guakernmehl

Wirkstoffe
3,5g Aloe Vera Gel purum
2,7g Panthenol
Konservierer 
+ Duft 

Anleitung
1. Fettphase schmelzen
2. Destilliertes Wasser abkochen + mit Harnstoff, Kaolin + Guakernmehl mischen.
3. Wasserphase in die Fettphase geben, rühren und gut emulgieren lassen.
4. Bei Handwärme weitere Wirkstoffe + Konservierer hinzugeben.
5. Creme in den Kühlschrank stellen zum Abkühlen
6. Kalte Creme aufschlagen.

Die Creme lässt sich auch gut variieren, wenn man mal etwas nicht da hat. Ich habe z.B. auch noch eine Variante ohne Lanolin, weil manche Menschen kein Lanolin vertragen oder es nicht verwenden wollen. Es gibt noch ein paar andere nette Varianten - probiert einfach etwas herum :)

Fertig ettikettiert kann das Ganze dann so aussehen:


Ich habe die Creme nämlich gerade letzte (vorletzte?) Woche für einen Tausch gerührt - und mal einmal ans Fotografieren gedacht *kicher* Mehr Bilder morgen - der Rest des Posts war vorbereitet und mein Internet versagt hier gerade völlig.. und eigentlich bin ich eh quasi schon aus dem Haus ;)

So, das wärs.. habt ihr Interesse, häufiger die Rezepte bzw. Anleitungen zu gezeigten Werken zu sehen? Oder auch mal Tutorials? Ich teile gerne, aber wenn keiner Interesse hat, dann spar ich mir die Mühe, hihi..

Lg und einen wunderschönen Sonntag,
fyo

Kommentare:

  1. Ich find Rezepte und Anleitungen machen einen Blog interessant und auch wenn´s Mühe macht ich fänd´s toll und ich werd Deine Creme sicher in leicht abgewandelter Form nachrühren :)

    Lg Krissi

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Rezept werde ich auch mal ausprobieren.
    Muss dafür allerdings noch die ein oder andere Zutat dafür besorgen.
    Auf jeden Fall schon mal Danke.
    lg Sylvie

    AntwortenLöschen
  3. schon abgespeichert! Danke..
    LG Hille

    AntwortenLöschen
  4. Und OB wir Interesse haben! Ja, bitte sehr gerne! Danke für Deine viele Arbeit!

    LG Christine

    AntwortenLöschen
  5. Danke für dieses (und auch schon die anderen vorher) Rezept! Und bitte unbedingt mehr davon - z.B. für Handcreme und Rasiercreme *g*. Vor allem wenn sie so schön aufbereitet sind wie bei Dir! Bitte unbedingt weiter so und so sparst Dir die Nachfragerei gleich ;-)

    glg
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zusatz: ich erinnere mich an eine Vorschau vor Weihnachten von Dir mit tollen Sachen, das gibt glaub ich genug Stoff für viele Beiträge (um Deinen Jahresvorsätzen gerecht zu werden). Da stand was von Sheasahne, Fußbutter, Handcreme, Rasiercreme, After-Shave, Badezusätze (Milchbadepulver, Badekonfetti, Badepralinen, Badecupcakes, Badeöl), verschiedene Peelings (Kaffeepeeling, Milch-Mehlwaschung, Lippenpeeling) und so... *g*

      Löschen
  6. Vielen Dank für das Rezept. Ich werd es ganz sicher nachrühren, denn es klingt genausogut, wie dei Creme ausschaut.
    Und die Frage ob wir Interesse haben an weiteren Rezepten oder Tut's haben die anderen vor mir ja schon beantwortet. Ich schließ mich nur noch an. :D

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde Rezepte immer interessant, gerade auch für die Dinge, die ich bisher noch nie gemacht habe. Da kommt man auf neue Gedanken.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Fyo,
    wow, das sieht aber gut aus! Da vertraue ich auf Dein Können, vielleicht findet sich sowas ja in einem Wanderpaket ;o) Ich fange lieber nicht noch mit Wellness an...Aber es liest sich schon gut - und sieht toll aus!
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen