Menue

Sonntag, 24. März 2013

Eieiei, grau-weiß soll es sein, mein Osterei!

Hallo ihr Lieben!


Besser spät als nie heute ein paar Einblicke in meine diesjährige Osterdeko!

Wie nach DIESEM Post bereits vermutet wurde, habe ich Ostereier bemalt. Allerdings keine echten Hühnereier, sondern Kunststoffeier ;-)

Es ist nämlich so: Ich wollte gerne graue bzw. grau-weiße Eier für meine Deko haben. Gabs nicht. Echt nicht! Die ganze Stadt und sämtliche einschlägigen Supermärkte habe ich abgesucht - nichts! Ganz tolle, farbenfrohe Ostereier gab es überall, Frau Fyolicious wollte aber nun einmal unbedingt grau. Tzö! Also musste ich eben selbst ran.


Dazu habe ich mir weiße Kunststoffeier in zwei verschienen Größen besorgt (allerdings nicht die klassische glatte Variante, sondern etwas rauere, weil die Farbe da besser hält) und diese zunächst mit einem selbst angemischten Grauton aus Acrylfarbe grundiert. Immerhin war ich so schlau, ab dem zweiten Ei Einmalhandschuhe anzuziehen - ohne Sauerei geht das einfach nicht, hihi..

Im nächsten Schritt habe ich die grauen Eier mit weißer Farbe verziert: Pünktchen, Streifen, Zickzack und Co wurden aufgemalt - dabei sollte der "Handmaleffekt" bestehen bleiben, ich habe also nicht immer 100%ig deckend gemalt und die Punkte z.B. sind auch eher selten wirklich rund. Gefällt mir so einfach viel besser als so fabrikperfekt!

Ein paar Eier habe ich auch mit Satin- oder Spitzenband verziert, finde ich sehr niedlich!

Im letzten Schritt habe ich dann meine Ostereier noch mit wetterfestem Lack lackiert - argh. Da habe ich beim letzten Bastelladen-Besuch wohl die superklebende und stinkende Lackversion erwischt. Nächstes Mal wieder Sprühlack, ich sage es euch! Naja, nun sind die Dinger auf jeden Fall abwischbar und potentiell sogar für draussen geeignet.

Die meisten Eier habe ich an einen Korkenzieherhasel-Zweig aus dem Garten meiner Eltern gehängt und im Fenster hängend dekoriert. Die übrig gebliebenen Stücke habe ich als dezente Osterdeko arrangiert - alles schlicht in weiß-grau :-)


Der superniedliche Teelichthalter von der Herzenswerkstatt passt da wunderbar ins Konzept, nicht wahr?

Ich hätte euch gerne noch Bilder von dem kompletten Osterzweig gezeigt, aber leider wollte das Wetter einfach nie mitspielen, wenn ich zu Hause war *grummel*

Zu der recht schlichten Osterdeko kombiniere ich dann gerne bunte Tulpen oder ein paar strahlende Narzissen für ein paar Farbtupfer im Wohnzimmer, die Frühlingsblumen sind einfach immer so soooo schön farbintensiv nach der grauen Jahreszeit!


So viel also zu meinem kleinen Osterdeko-Einblick :-)

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch eher schlicht dekoriert oder muss es bei euch schon richtig bunt sein zur Zeit? Und habt ihr auch schon brav Ostereier bemalt (egal ob mit Kindern, Enkeln oder einfach so)?

Das war's erst einmal wieder!

Bis dahin,
eure fyo

Kommentare:

  1. Ganz toll geworden deine Eier ! Und das Fussbad, super ! Die Idee mit den Flaschen hab ich mir gleich gemopst, herrlich ! Lg.tina

    AntwortenLöschen
  2. Gratuliere sind super schön geworden. ich bin etwas hinterher mit meiner Osterdeko:-))) LG Colores

    AntwortenLöschen