Menue

Freitag, 8. März 2013

Glossybox Young Beauty Februar/März 2013

Hallo ihr Lieben,

auf meinen Post über die dm Lieblinge hin bekam ich eine Email einer treuen Blogleserin, die nach meiner Bewertung der Glossybox Young Beauty fragte, die ich in dem Post beiläufig erwähnt hatte. Also bitteschön, es geht los:



Kurz ein paar Basis-Infos zu der Glossybox Young Beauty allgemein:

- es handelt sich quasi im die Glossybox-Version für Teenies und junge Frauen und ist von den Produkten her eher an jüngere Damen gerichtet
- erscheint nur alle 2 Monate
- Preis: 9,95 Euro (alle 2 Monate)
- jederzeit kündbar (ihr müsst allerdings die Versandfristen beachten, weil es sonst sein kann, dass ihr die folgende Box noch erhaltet)
- hauptsächlich Fullsize-Produkte
- erschwingliche Produkte, die einfach nachzukaufen sind (hauptsächlich Drogerieprodukte)
- Produktzusammenstellung variiert teilweise zwischen Abonnenten
- für das Schreiben von Produkt-Feedback lassen sich Punkte ("Glossydots") sammeln, die sich gegen Gratis-Boxen eintauschen lassen

Meine Meinung vorab: Ich finde die Idee von Glossybox erst einmal supi, eine Box zu entwickeln, die sich nicht an dem "Luxus, toll klingende Marken, kleine Produktgrößen und extravagante Produktauswahl"-Schema der original Glossybox orientiert. Ich hatte die Glossybox einmalig zur Probe abonniert und war nicht wirklich überzeugt, da die Produkte alle SEHR speziell waren und wirklich nur für Fans von teureren Marken zu empfehlen zu sein scheint oder eben für totale Beauty- und Kosmetikjunkies, die Wert auf außergewöhnliche Produkte legen! Die Glossybox Young Beauty verspricht dagegen alltagstauglichere Produkte, die eher für Teenies und junge Frauen interessant sind. Meine Befürchtung war: Es ist ZU teeniemäßig und ich kann (mit immerhin Mitte 20) nichts mit den Produkten anfangen. Für knapp 10 Euro wollte ich es trotzdem mal probieren - zur Not kenne ich genug junge Mädels als Abnehmerinnen - aber ich wurde definitiv nicht enttäuscht!

Mittlerweile habe ich 2 Boxen erhalten - die Dezember/Januar Box und die Februar/März Box. Und beide Boxen haben mir wirklich gut gefallen! Dazu muss ich sagen, dass ich Drogerieprodukt-Käuferin bin und entsprechend auch eher Drogerieprodukte in dieser Box erwartet habe. Für Menschen, die ihre Sachen nur in Parfümerie und Co kaufen ist die Young Beauty definitiv nichts!

Ich zeige euch nun einmal den Inhalt der Februar / März 2013 Glossybox Young Beauty.



In so einem Karton - farblich wechselnd - bringt der DHL-Bote die Box zu euch (oder wie bei mir in die Packstation). Diese Box kam in einem blau/türkis-Ton, die letzte Version war pink. DHL-Versand ist für mich persönlich schon einmal ein großes PRO nach meinem aktuellen Ärger mit dem Götterboten mal wieder - außerdem bin ich ein bekennender Fan der DHL-Packstation. Der Karton ist so konstruiert, dass sich die Seitenteile nach innen klappen lassen, sodass eine Schubbox entsteht. Ich habe in der Bloggerwelt schon sehr unterschiedliche Meinungen gelesen. Für manche ist die Box durch den Versandaufkleber zu verunstaltet, andere wiederum finden die Umsetzung sehr schick. Ich nutze die Schubboxen als Aufbewahrung für Kleinzeug in meinem Billy-Regal mit Türen (passt perfekt!), von daher ist mir persönlich egal, ob die Dinger nun Macken oder Versandaufkleber haben. Und von vorne sieht man dann eh nichts mehr davon. Finde ich wirklich nützlich und praktisch, ist auch schön stabil!

Nun zum Inhalt.

Die Produkte waren dieses Mal in einem Beutel verpackt, der farblich an die Box angepasst war. Finde ich besser als die Papierschnippsel oft, die dann alles vollstauben (das nervt..). Meine erste Verwendungsidee für den Beutel: Ab in die Sporttasche als Ersatz für den Plastikbeutel, in dem ich Shampoo + Duschzeug transportiere.

Klasse an der Young Beauty Box finde ich, dass nur Fullsize Produkte enthalten sind - so hat man wirklich ausgiebig die Chance, die Sachen auch gründlich zu testen.


 Dabei war dieses Mal ein Shampoo von Schauma "Silikonfrei Pflege-Shampoo". SUPER! Ich habe früher über Jahre Schauma benutzt und benutze es auch heute immer mal wieder gerne. Und das Silikonfrei-Shampoo wollte ich sowieso mal ausprobieren. Das kann ich mal wirklich gebrauchen! Mit selbstgerührten Shampoos konnten sich meine Haare bisher nicht anfreunden und so probiere ich immer mal gerne neue Marken und Sorten aus. Silikonfreies Shampoo habe ich schon 2-3 mal ausprobiert, konnte rein vom Gefühl her jedoch keinen Unterschied feststellen. Von daher bin ich sehr gespannt auf das Schauma Shampoo! Originalpreis: 2,29 Euro für 400ml.

Dann gab es ein Gesichtspeeling von Clearasil mit Avocado- und Granatapfelextrakten. Hört sich interessant an, riecht auch gut (nicht so extrem wie manch andere Gesichtspeelings). Aber mooooooment. Clearasil? War das nicht diese Marke für Anti-Pickel-Zeug? Habe ich als Teenie einmal verwendet, das hat gebrannt wie.. naja, lassen wir das. Ich war also erst einmal skeptisch. Doch vom Testen lasse ich mich ja trotz Skepsis nicht abhalten und siehe da, es hat sich gelohnt. Das Peeling ist ganz nett. Zwar nichts, was ich mir unbedingt nachkaufen würde (mein Gesichtspeeling rühre ich mir meistens selbst), aber definitiv zu gebrauchen. Ein schönes Verbrauchsprodukt und mal eine Alternative zu meiner Waschcreme, die ich schon seit Jahren immer und immer wieder kaufe ;-). Originalpreis: 5,99 Euro für 150ml.



Weiterhin war ein Deo der Marke "Impulse" dabei. Oh ja, die kenne ich wirklich noch von früher. Gehörte zu den ersten Deos, die man sich selbst gekauft hat. Und in der Schule hat dann ALLES nach den süßlichen, viel zu intensiven Düften gestunken - puuuuuh! Der Duft von "Very Pink - Rose & Grapefruit" ist zwar süßer als meine bevorzugten Deodorants, ist allerdings noch gut vertretbar. Sollte man sich wohl aber nicht literweise unter die Achseln klatschen ;-) Praktisch finde ich die eher schmale und kleine Form - ein nettes Sport- oder Arbeitstaschen-Produkt! Originalpreis: 2,29 Euro für 75ml.

Nun kommen zwei Produkte, die für mich persönlich nur so lala sind - aber das ist in dem Fall sehr stark abhängig von meinen persönlichen Vorlieben. Es handelt sich um eine Base-Mascara von L'Oreal sowie eine Nagelpfeile aus der Daniela Katzenberger Serie von LCN, beides in Originalgröße. Base-Mascara habe ich noch nie benutzt, ist also völliges Neuland für mich. Ich glaube, da muss ich mir erst einmal ein paar Videos auf YouTube angucken, bevor ich sie teste - ich bin nämlich eine absolute Schminkniete und nutze nur sehr selten überhaupt Mascara und Co. Zuletzt noch die Nagelfeile: Naja, kann man wohl immer gebrauchen, ich benutze aber keine Nagelfeilen - dauert mir zu lange *schäm*. Wird ans Schwesterherz weitergerreicht (wie vermutlich auch die Base-Mascara), es sei denn jemand hat Interesse daran - ich tausche gerne. Originalpreise: 12,99 Euro für 7ml bei der Mascara, die Feile waren es glaube ich um die 2-3 Euro.

Insgesamt war ich doch sehr zufrieden mit der Februar / März Box. Vom Wert her habe ich für 9,95 Euro einen Produktwert von min. 25 Euro bekommen + Täschchen + Box. Ich muss jedoch zugeben, dass ich diese Vergleiche immer blöd finde. Die Überraschung rechnet da ja keiner mit ein! Gut, in meinem Fall ist es so, dass ich für das teuerste Produkt keine große Verwendung haben werde, was das Produkt selbst aber nicht schlechter macht - ich weiß von anderen Abonnentinnen, dass sie gerade DAS am besten fanden ;-)! Schön finde ich, dass es alles Produkte sind, die man wirklich alltäglich benutzen kann und nicht so "abgehoben" sind, wie in manch anderen Boxen, versteht ihr, was ich meine? Ich bin da nicht so die Person, die 50 Euro für eine Gesichtscreme ausgibt (bzw. ausgeben kann *husthust*). In der Dezember/Januar Box war z.B. eine Zahnpasta, was von vielen Abonnentinnen in der Bloggerwelt kritisiert wurde. Ich dagegen fand das voll okay - Zahnpasta kann ich wenigstens immer gebrauchen, im Gegensatz zu einem knallroten Lippenstift, wenn ich eh nie im Leben tragen würde ;-)



Für wen würde ich die Young Beauty Box empfehlen?
Wie alle Boxen nur für Menschen, die gerne neue Produkte ausprobieren! Für Menschen mit sehr speziellen Bedürfnissen (wg. Allergie, Hautproblemen und Co) würde ich Überraschungsboxen dieser Art auch nicht empfehlen - hier sollte man sich lieber von der Fachfrau/vom Fachmann beraten lassen und so Produkte finden, die den spezifischen Bedürfnissen entsprechen. Für Teenies, junge Frauen ohne Markenzwang oder auch als Geschenk von Mami für Tochter finde ich die Glossybox Young Beauty aber klasse - ausprobieren lohnt sich.

Wer sich also angesprochen wird und Lust hat, alle 2 Monate ein Überraschungspaket zu bekommen (oder auch erstmal nur einmalig, kündigen ist sehr einfach über einen Button im Benutzerkonto möglich!), kann sich ja mal die Young Beauty Box auf der Glossybox-Website anschauen.
Freuen würde ich mich natürlich, wenn ihr auf meine Empfehlung hin bestellt *höhöhö*, denn dafür gibt es Punkte, die man ab einer bestimmten Summe einsetzen kann, sodass man die nächste Box gratis bekommt. Ich werde natürlich weder von Glossybox bezahlt noch sonstwie bestochen, aber ich sehe das immer so: Es tut euch ja nicht weh und wer es einer Person nicht gönnt, die sich Mühe gibt, eine ehrliche Meinung in einem Blogpost wiederzugeben und etwas ausführlich darzustellen, der kann es ja auch lassen, oder? Blogleser profitieren ja auch vom Bloginhalt, ist das nicht irgendwie auch der Sinn? ;-) Missgunst hat meiner Meinung nach nichts in der Bloggerwelt zu suchen! Aber ich schweife ab... Punkte (aka Glossydots) können übrigens auch über Feedback zu den erhaltenen Produkten gesammelt werden - gut durchdacht also!

Hier der Link zur Glossybox Young Beauty

(für eine direkte Einladung einfach kurz eine Email an mich)

Nun bin ich gespannt: Kennt ihr die Young Beauty Box schon? Wie sind eure Erfahrungen/Meinungen? Zu sehr "jugendlich" oder auch noch etwas für Frauen über 20? Was haltet ihr grundsätzlich von dem Konzept der Überraschungs-Beauty-Boxen?

Puh, das war jetzt wieder eine Menge Text.
Jetzt ist aber Schluss.

Wünsche euch noch einen schönen Tag,
euro fyo =)


P.S: Im nächsten Post dann auf jeden Fall wieder kreative Ergebnisse, versprochen!



Kommentare:

  1. Jaja, Vanilla Kisses von Impulse, wer kennt das nicht von früher *g* War genau so unsere Generation, nech? *grins*

    Ich lese gerne deine Berichte, aber ich glaub für mich wäre diese Glossybox nichts. Ich würde mich nur ärgern, wenn ich die Hälfte der Sachen eh nicht nutze oder gebrauchen kann ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GENAU! So hieß das! Verrückt, ich kann mich noch sooo genau an den Duft erinnern, hihi..

      Das kann ich gut verstehen, dass du dich dann nur ärgern würdest! Das wäre ja auch nicht Sinn der Sache ;-)

      Lg, fyo

      Löschen