Menue

Dienstag, 12. März 2013

Pretty in Pink - Geschenkverpackungen: aus pfui mach hui!

Hallo ihr Lieben!

Die Tage bekam ich eine Email von einer ganz lieben Blogleserin mit der Bitte, doch auch mal Verpackungsideen in rosa oder pink zu zeigen, weil das doch ihre Lieblingsfarbe sei und ich da doch bestimmt etwas zu zeigen hätte. Tja, auch wenn rosa und pink wahrlich nicht meine Lieblingsfarben sind, sind sie doch immer wieder Thema - gerade für Verpackungen. Es gibt nämlich so einige Liebhaber dieser Farben ;-)

Und ja, so ein Zufall *husthust*, ich habe natürlich noch ein paar Bilder von verpackten Wellnessartikeln und Kleinigkeiten auf der Festplatte gefunden - passend in rosa und pink! Ich zeige euch heute mal zwei Beispiele aus der Kategorie "aus pfui mach hui", d.h. "wie pimpe ich alte Verpackungen zu schicken Geschenkverpackungen".

Als Beispiel Nummer 1 hätte ich da noch die klassische Wiederverwertungsgeschichte - selbstverständlich passend pretty in pink.

Meine Schwester bekam von meiner anderen Schwester und mir zum Geburtstag im letzten Jahr einen Gutschein für das große schwedische Möbelhaus in gelb-blau. Den hatte sie sich gewünscht, sie war nämlich kurz zuvor umgezogen und was läge da näher, als eine Shoppingtour im besagten Möbelhaus zu starten. Aber einen Gutschein "einfach so" in die Hand drücken ist ja nun auch langweilig. Also habe ich  kleine Rittersport-Schokoladen gekauft (die mit Joghurt, yummi) und sie zusammen mit dem Gutschein in einer Gemüse-Dose (ich glaube, es war Mais) verpackt:

Deckel draufgeklebt (die Dose darf beim ersten Mal nicht an der Lasche geöffnet werden, sonst funktioniert das natürlich nicht), die Dose mit einem schönen Papier bezogen - ja, meine Schwester steht total auf pink! - noch ein Bändchen dran und fertig. Ist nichts Neues oder Außergewöhnliches, aber schnell gemacht und super, um Kleinigkeiten zu verpacken! Witzig ist halt, dass sich die Dose dann an der Lasche öffnen lässt, was den Unterhaltungseffekt deutlich erhöht! Ich zumindest finde es immer wieder nett :-)

Nummer 2 ist eine Box aus Papier, in der eine Mischung aus Badebomben und Duschtabs verpackt habe:

Entstanden für ein Wanderpaket. Als Basis habe ich die leere Schachtel dieser Mini-Rittersport-Dinger verwendet (ja genau, die von oben - schlau, oder? *kicher*). Komplett mit niedlichem Blümchen- und Punktepapier bezogen, ein Sichtfenster aus durchsichtiger Folie eingebaut und verziert mit rosa Knöpfchen und Satinband. Natürlich hätte ich die Box auch einfach komplett aus Papier/Pappe falten können, aaaaaber: Mir gefiel das Innenmuster der Originalpackung so sehr, dass ich es gerne verwenden wollte. Sieht doch niedlich aus, oder?

So viel also dazu. Beides keine innovativen Verpackungsideen, aber darum sollte es heute ja auch gar nicht gehen. Hauptsache rosa und pink, so sieht es nämlich aus, hihi..
Ich hoffe, ich konnte deinem Wunsch gerecht werden, liebe B.!

Wenn auch ihr Wünsche habt, was ihr hier gerne einmal sehen wollt oder wenn es Dinge gibt, zu denen ihr Genaueres oder Anleitung lesen möchtet, dann mailt mir doch einfach (fyolicious@web.de)! Ich komme häufig nicht dazu, euch auch die Dinge zu zeigen, die ich gewerkelt habe, deshalb gibt es immer nur sehr kleine Ausschnitte zu sehen. Über Wünsche und Kritik bin ich deshalb immer sehr, sehr dankbar!

Bis dahin,
eure fyo

Kommentare:

  1. boah tolle Idee, aber ich denke jetzt schon über eine Stunde darüber nach wie du das mit dem Deckel machst.....das der dann später normal aufgezogen werden kann, BITTE BITTE kannst du das in deinem Blog erklären, ich bin sicher es gibt viele so wie ich die das Geheimnis nicht aufklären können.....also ich komm einfach nicht drauf....dabei sieht das sooooo toll aus...glg. Tina die auf eine Erleuchtung wartet, gg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,

      das ist ganz einfach! Du öffnest den Deckel nicht an der Lasche sondern mit einem Dosenöffner, der die Dosendeckel ohne scharfe Kanten öffnen kann. Weißt du, was ich meine? Idealerweise öffnest du die Dose sogar auf der anderen Seite, dann sieht es noch besser aus später! Bei mir ging das leider nicht, weil die untere Seite so blöd abgerundet war. Den abgeschnittenen Deckel klebst du dann mit Flüssigkleber, Sekundkleber, Heißkleber o.ä. wieder fest - am besten beschweren, damit es wirklich gut klebt. Tadaaaaa, fertig :)

      Lg, fyo

      Löschen